Diverses Grenzerfahrungen auf dem Nürburgring

Noch immer gilt der Nürburgring als die motorsportliche Herausforderung schlechthin. Für jene, die es nicht ganz ins Fahrerlager der Formel I geschafft haben, gibt es die Zakspeed Nürburgring Rennfahrerschule.

Angefangen mit einem halbtägigen Formel-1-Schnupperkurs über anderthalbtägige
Grundkurse bis hin zu einer Beschleunigungsorgie
in einem echten Formel-1-Boliden bietet das Unternehmen alles, was das Herz von Motorsportbegeisterten höher und schneller
schlagen lässt.

Wer es richtig wissen will, kann bei Zakspeed sogar auf der legendären 20,4 Kilometer langen
Nordschleife („Grüne Hölle“) einen Lehrgang zum Erwerb der Rennfahrer-C-Lizenz absolvieren. Auf dem Beifahrersitz mit an Bord: Nordschleifen-erfahrene Instruktoren. Die für das schnelle Vergnügen ab 550 Euro kassieren.

Anzeige

Wer sich zunächst nur dem Rausch der Geschwindigkeit hingeben will, kann sich im Expresstempo über die Rennstrecke chauffieren lassen. In einer modifizierten Straßenversion
der Dodge Viper GT. Mit 420 PS und einer Beschleunigung von null auf 100 in 4,6 Sekunden.

impulse verlost exklusiv unter seinen Lesern eine
Mitfahrgelegenheit im „Renn-Taxi“.

Zu den Teilnahmebedingungen und der Registrierung

Hinterlassen Sie einen Kommentar

(Kommentare werden von der Redaktion montags bis freitags von 10 bis 18 Uhr freigeschaltet)

Bitte beantworten Sie die Sicherheitsabfrage (Anti-Spam-Schutz): *Captcha loading...