Diverses Handel will keine Vorbereitungen für Dosenpfand treffen

Trotz des Scheiterns der Dosenpfand-Gegner vor Gericht will der Handel keine Vorbereitungen für die zum 1. Januar 2003 geplante Einführung des Pfandes treffen.

Trotz des Scheiterns der Dosenpfand-Gegner vor dem
Bundesverfassungsgericht will der Handel keine Vorbereitungen für die
zum 1. Januar 2003 geplante Einführung des Pfandes treffen. „Die
Unternehmen werden erst den Ausgang der vielen Verfahren gegen das
Zwangspfand abwarten“, erklärte die Bundesvereinigung Deutscher
Handelsverbände am Donnerstag in Berlin. „Solange es keine
abschließende Rechtssicherheit gibt, wird kein Unternehmen bereit
sein, die notwendigen hohen Investitionen zu tätigen.“

Zehn Handelsketten und Getränkeunternehmen waren mit ihrer
Verfassungsbeschwerde gegen die für Januar 2003 geplante Einführung
des Dosenpfands gescheitert. Die Pfandgegner kündigten aber weitere
juristische Schritte an. (dpa)

Anzeige

Hinterlassen Sie einen Kommentar

(Kommentare werden von der Redaktion montags bis freitags von 10 bis 18 Uhr freigeschaltet)

Bitte beantworten Sie die Sicherheitsabfrage (Anti-Spam-Schutz): *Captcha loading...