Diverses Hard- und Software-Highlights

Kleine und mittlere Unternehmen werden mehr und mehr zur Zielgruppe auf Deutschlands größter Computermesse. Was Firmenchefs in Sachen Hard- und Software nicht verpassen sollten.

Mit der Best-Practice-Arena wurde erstmals auf der Cebit eine zentrale Anlaufstelle für kleine und mittelständische Unternehmen geschaffen. Im Mittelpunkt der Vorträge und IT-Demonstrationen steht der unmittelbare Praxisnutzen für den Besucher.
Insgesamt werden Beratungen und Anwendungen in acht Themenbereichen gezeigt, unter anderem Netzwerke, E-Business, Internet-Auftritt und elektronischer Geschäftsverkehr.

Halle 5, Stand B 48

Anzeige

IBM zeigt zahlreiche IT-Offerten für kleine und mittlere Unternehmen. Schwerpunkte sind unter anderem Lösungen zur Unternehmenskommunikation auf Basis der VoIP- (Voice over Internet Protocol) Technologie. An seinem Demopunkt „Business Communication“ zeigen die Münchner, wie die verschiedenen Kommunikationsdienste integriert werden können. Am Beispiel eines Musterarbeitsplatzes wird die zentrale Bedienung von Telefonkonferenzen, Internet-Telefonie und Mail präsentiert.

Halle 1, Stand 11 bis 16

Sicherheitsspezialist Sophos stellt den Besuchern ein neues Programm zum Schutz von mobilen Endgeräten vor. Unter dem Namen „Mobile Security 1.0“ zeigen die Mainzer, wie sich PDAs vor Schadprogrammen und Spyware schützen lassen. Gleichzeitig können die IT-Verantwortlichen mit dieser Software für die Einhaltung der unternehmensweiten Sicherheitsrichtlinien sorgen.

Halle 7, Stand C 14

AVM bringt sein neueste Modell FRITZ!Box Fon WLAN 7270 mit auf die Cebit. Das neue Produkt integriert erstmals ein ADSL2+- und VDSL-Modem für Internet-Verbindungen mit bis zu 50 Megabit pro Sekunde und bietet mit der integrierten Telefonanlage die Möglichkeiten, über Internet und Festnetz (analog und ISDN) zu telefonieren. Via TAE-Stecker lassen sich vorhandene Apparate einsetzen. Schnurlos telefonieren ist mit der ebenfalls integrierten DECT-Basisstation möglich. Hier lassen sich bis zu sechs Mobilteile anschließen.

Halle 13, Stand C 48

Im ERP-Park stellt die MCA GmbH, der Spezialist für die Optimierung von elektronischen Kommunikations- und Geschäftsprozessen aus. Unter anderem demonstriert die Gesellschaft, wie ERP- und CRM-Systeme zum Beispiel mit VoIP, Computer-Telefonie, Unified Messaging oder Fax ergänzt werden können.

Halle 5, Stand 26/1

Einen virtuellen Server für kleine und mittelständische Firmen offeriert Vmware. Vor allem Firmen mit bis zu 25 Computerarbeitsplätzen soll mit diesem Angebot die Möglichkeit geschaffen werden, ihre Arbeitsabläufe zu optimieren. Die Anwender können mit der Software, die für rund 1500 US-Dollar im Internet herunter geladen werden kann, unter Windows oder Linux arbeiten. Im Paket ist der technische Support für 30 Arbeitstage enthalten.

Halle 1, Stand F 71

Hinterlassen Sie einen Kommentar

(Kommentare werden von der Redaktion montags bis freitags von 10 bis 18 Uhr freigeschaltet)

Bitte beantworten Sie die Sicherheitsabfrage (Anti-Spam-Schutz): *Captcha loading...