Diverses Highlights unter dem Hammer

Zeitgenössische Werke stehen im Fokus der aktuellen Van-Ham-Auktion "Photographie" am 1. Dezember 2006. Die Versteigerung umfasst 500 Aufnahmen des 19. bis 21. Jahrhunderts - unter anderem Arbeiten namhafter Künstler wie Helmut Newton, Man Ray oder der New Yorkerin Diane Arbus, die Mitte des vergangenen Jahrhunderts mit ihren Schwarzweiß-Porträts für Furore sorgte. Ebenfalls vertreten: der Deutsche Jörg Sasse, bekannt für seine malerischen Kunstwerke aus digital bearbeiteten Fotos.

Einen Schwerpunkt in der Herbstauktion bilden Photographien des 19. Jahrhunderts. Heinrich Kühn, der als Begründer der Kunstfotografie gilt, ist beispielsweise mit einem Stillleben (Schätzpreis 5.000 Euro) vertreten. Von Charles Marville stammt eine Architekturaufnahme der 1860er Jahre (Schätzpreis € 1.200).

Traditionell bietet Van Ham ein reiches Angebot an Photographien der 1920er-1960er Jahre an. Interessant sind dabei zum Beispiel mehrere Naturstudien Alfred Ehrhardts (Schätzpreise bis zu 1.000 Euro). Brilliante Architekturaufnahmen der 1950er Jahre sind der Kölner Photowerkstätte Hugo Schmölz zu verdanken (Schätzpreise bis 1.300 Euro).

Anzeige

Die Gruppe „fotoform“ ist mit Arbeiten von Peter Keetman (Schätzpreise 2.000 bis 3.600 Euro), darunter mehrere großformatige Originalabzüge seiner Werkserie zum VW-Werk (Schätzpreise bis 2.400 Euro) präsent.
Hervorzuheben sind auch die beeindruckenden Schwarz-Weiß-Abzüge der Becher-Schülerin Tata Ronkholz aus den 1970/80er Jahren, deren Werk durch repräsentative Arbeiten aus den Werkreihen „Trinkhallen“, „Schaufenster“ und „Industrietore“ angeboten wird (Schätzpreise jeweils 1.200 Euro).

Ebenso sind internationale Photographen im Auktionsangebot vertreten: Ein großformatiger Gelatinesilberabzug von Ansel Adams aus den 1950er Jahren zählt zu den Höhepunkten der Auktion (Schätzpreis 32.000 Euro). Ein späterer Abzug von „Kismet and Mirror“ des Photographen Bill Brandt ist auf € 6.000 Euro geschätzt. Das Werk des amerikanischen Photokünstlers Lee Friedlander ist mit drei Arbeiten vertreten (Schätzpreis jeweils 4.000 Euro). Von Helmut Newton werden fünf Arbeiten feilgeboten (Schätzpreise zwischen 1.800 und 2.000 Euro).

Photographie

Van Ham

251. Auktion

1. Dezember 2006

www.van-ham.com

Hinterlassen Sie einen Kommentar

(Kommentare werden von der Redaktion montags bis freitags von 10 bis 18 Uhr freigeschaltet)

Bitte beantworten Sie die Sicherheitsabfrage (Anti-Spam-Schutz): *Captcha loading...