Diverses Hochwasser: Wiederaufbaumesse für Unternehmen und Hausbesitzer

Hilfestellung für die Instandsetzung von Gebäuden und Infrastruktur nach der Flut bietet die Wiederaufbaumesse in Leipzig. Vom 30. Oktober bis 2. November zeigen Hersteller einen Überblick der wichtigsten Bauprodukte.

Die Leipziger Messe veranstaltet vom 30. Oktober bis 2. November 2002 eine Wiederaufbaumesse für die vom Hochwasser betroffenen Regionen. Die Veranstaltung richtet sich vorrangig an geschädigte Hausbesitzer, Wohnungsgesellschaften, Unternehmen und Kommunen, um ihnen Hilfestellung für die Instandsetzung und den Wiederaufbau ihrer Gebäude und Infrastruktur zu geben. Aber auch Bauunternehmen und Handwerker spricht die Messe an.

Die Messe deckt sämtliche Bereiche des Bauens ab: Hochbau, Ausbau, Innenausbau und Raumausstattung, Gebäudetechnik, Tiefbau, Straßen-, Platz- und Wegebau, Reinigung, Entsorgung, Bau- und Tragwerksplanung und Dienstleistungen. Hersteller von Baustoffen und Bauteilen sind genauso vertreten wie Produzenten von Bauelementen, Baumaschinen, Baugeräten und Fertighausanbieter. Die Messe findet parallel zur denkmal, der europäischen Messe für Denkmalpflege und Stadterneuerung, und zur Kongressmesse euregia statt.

Anzeige

„Mit der Wiederaufbaumesse reagieren wir auf die schrecklichen Folgen der Hochwasserflut. Die Betroffenen benötigen eine schnelle und professionelle Unterstützung“, sagt Werner M. Dornscheidt, Vorsitzender der Geschäftsführung der Leipziger Messe. „Die Wiederaufbaumesse wird den Opfern helfen, sich innerhalb kurzer Zeit einen umfassenden Überblick über die wichtigsten Produkte zu verschaffen. Ein Teil der Produkte kann direkt auf der Messe erworben werden. Darüber hinaus präsentieren sich auf der Veranstaltung auch Baubetriebe und Handwerker. Die Besucher können somit eine Vielzahl von Angeboten qualifizierter Baubetriebe vergleichen, die kurzfristig Hilfe anbieten.“

(sdt)

Weitere Informationen im Internet:

www.leipziger-messe.de

www.wiederaufbaumesse.de (ab 5.9.2002)

Hinterlassen Sie einen Kommentar

(Kommentare werden von der Redaktion montags bis freitags von 10 bis 18 Uhr freigeschaltet)

Bitte beantworten Sie die Sicherheitsabfrage (Anti-Spam-Schutz): *Captcha loading...