Diverses ifo-Geschäftsklimaindex sinkt zum vierten Mal in Folge

Die Stimmung in der deutschen Wirtschaft hat sich im September zum vierten Mal in Folge verschlechtert. Der Geschäftsklimaindex des Münchner ifo Instituts für Wirtschaftsforschung in Westdeutschland sei von 88,8 auf 88,2 Punkte gesunken, teilte das Institut am Mittwoch in München mit. Auch in Ostdeutschland ging der Index zurück. Damit haben sich die Anzeichen für einen wirtschaftlichen Abschwung nach Einschätzung von Experten verstärkt. Der ifo-Index gilt als wichtiger Frühindikator für die Entwicklung der deutschen Wirtschaft. Im September beurteilten die Unternehmen nach Angaben des ifo Instituts vor allem die Aussichten auf die kommenden Monate schlechter als noch im August. Der entsprechende Index in Westdeutschland sank von 100,7 auf 99,3 Punkte. Die Beurteilung der Geschäftslage verbesserte sich hingegen leicht von 77,3 auf 77,5 Punkte. Aus beiden Werten ermittelte das ifo Institut den Geschäftsklimaindex. Viele Experten hatten den Rückgang im September erwartet. Der Ausgang der Bundestagswahl dürfte kaum eine Rolle gespielt haben, da der Großteil der Antworten nach Angaben des ifo-Instituts vor dem 22. September eingegangen war. (dpa)

Hinterlassen Sie einen Kommentar

(Kommentare werden von der Redaktion montags bis freitags von 10 bis 18 Uhr freigeschaltet)

Bitte beantworten Sie die Sicherheitsabfrage (Anti-Spam-Schutz): *Captcha loading...