Diverses In eigener Sache: Impulse Medien richtet Strategie auf Unternehmernetzwerke aus

Nikolaus Förster und Katarzyna Mol-Wolf

Nikolaus Förster und Katarzyna Mol-Wolf

Ein halbes Jahr nach dem erfolgreichen Manangement-Buy-out beauftragt impulse den Hamburger Verlag Inspiring Network mit der Vermarktung des Titels. Neben den herkömmlichen Anzeigen soll die Vermarktung sich künftig auch verstärkt um andere Formate wie Konferenzen oder Workshops kümmern.

Ein halbes Jahr nach dem erfolgreichen Manangement-Buy-out von impulse beauftragt der geschäftsführende Gesellschafter Nikolaus Förster den Hamburger Verlag Inspiring Network GmbH & Co. KG (u. a. „Emotion“ und „Hhohe Luft“) mit der Vermarktung des Titels. „Für uns ist dies eine wichtige strategische Entscheidung“, begründet Förster diesen Schritt.

„Gerade für Titel mit einer klar umrissenen Zielgruppe wie impulse gibt es künftig eine große Chance, neben herkömmlichen Anzeigen auch andere Formate zu vermarkten, etwa Konferenzen oder Workshops. Für solch ein Cross-Selling ist ein mittelständischer, innovativer Verlag wie Inspiring Network der perfekte Partner.“

Anzeige

Impulse Medien und Inspiring Network verbindet eine gemeinsame Geschichte: Beide Verlage entstanden, im November 2009 und im Januar 2013, nach einem Management-Buy-out von Gruner + Jahr. „Ich freue mich sehr, künftig mit Katarzyna Mol-Wolf und ihrem engagierten Team zusammenzuarbeiten“, sagt Nikolaus Förster.

Das impulse-Netzwerk

Derzeit wird impulse noch von G+J Media Sales vermarktet, die den Titel bis zum Jahresende 2013 betreuen. „Nach dem Management-Buy-out ging es zunächst darum, das Bestandsgeschäft in einem schwierigen Markt zu sichern. Ich danke Gruner + Jahr sehr für sein Engagement in dieser Phase“, sagt Nikolaus Förster. „Ohne diese Kontinuität wäre solch ein Neustart kaum möglich gewesen. Jetzt geht es darum, die Weichen für die Zukunft zu stellen: Wir bieten Unternehmern nicht nur unabhängigen Qualitätsjournalismus, sondern auch die Chance, sich untereinander zu vernetzen. Dazu gehören auch die Unternehmerreisen ins Ausland, die wir im Herbst starten (siehe www.impulse.de/unternehmerreisen). impulse ist eben mehr als ein Magazin, sondern ein Netzwerk. Diese Positionierung soll sich künftig auch stärker in der Vermarktung spiegeln.“

Inspiring Network hat insbesondere für das Frauenmagazin Emotion in den vergangenen Jahren konsequent auf die Organisation und Vermarktung von Veranstaltungen und crossmedialen Angeboten gesetzt und damit sehr gute Erfahrungen gemacht.

„Wir freuen uns sehr auf die Zusammenarbeit und sind stolz, künftig einen so renommierten Titel wie impulse in unserem Vermarktungsportfolio anbieten zu dürfen“, sagt Katarzyna Mol-Wolf, geschäftsführende Gesellschafterin der Inspiring Network GmbH & Co. KG. „Diese neue Partnerschaft birgt großes Potenzial.“ Bei Inspiring Network verantwortet künftig Sales Director Wencke von der Heydt die Vermarktung des Unternehmermagazins. Spätestens zum 1. Januar 2014 ist sie mit ihrem Team Ansprechpartnerin für alle Vermarktungsfragen und Kooperationen.

Am neuen Preismodell, das impulse im Januar dieses Jahres eingeführt hat, ändert sich nichts. Die Anzeigenpreise für Unternehmen orientieren sich nach wie vor an der Anzahl der Mitarbeiter. „Auch kleinere Firmen sollen in der Lage sein, über Anzeigen in impulse andere Unternehmer zu erreichen“, sagt Förster. „Wer größere Schultern hat, soll mehr schultern. Und wer kleiner ist, muss auch weniger zahlen.“

Grundlage des Preismodells der KMU-Rabatte ist die KMU-Definition der Europäischen Kommission, die Kleinstunternehmen (mit bis neun Mitarbeitern), kleine (bis 49 Mitarbeiter), mittlere (bis 249 Mitarbeiter) und große Unternehmen (ab 250 Mitarbeiter) unterscheidet. Der Grundpreis für eine 1/1-Seite in impulse beträgt für große Unternehmen 18.000 Euro. Je nach Unternehmensgröße ergeben sich mit den Rabatten Preisvorteile von 10 Prozent für mittlere, 20 für kleine und bis 40 Prozent für Kleinstunternehmen auf den Grundpreis.

 

Über Inspiring Network Der Hamburger Verlag Inspiring Network GmbH & Co. KG fußt auf vier Säulen: den Publikumsmagazinen, einem umfassenden Nebengeschäft mit Events, digitalen Aktivitäten sowie einem Mandantengeschäft und Corporate Publishing. Die Basis des Verlags bildete das Frauenmagazin Emotion, das Dr. Katarzyna Mol 2009 im Zuge des ersten Management-Buy-out bei Gruner + Jahr übernahm.

Seit 2011 ergänzt die Philosophie-Zeitschrift Hohe Luft das Magazingeschäft. Das Weiterbildungs- und Coaching-Angebot gehört seit Beginn zum Verlagsangebot, für Kunden werden zudem individuelle Kommunikationskonzepte umgesetzt. Inspiring Network beschäftigt rund 40 Mitarbeiter, Verlagssitz ist Hamburg. Unternehmensgründerin Dr. Katarzyna Mol-Wolf und Anke Rippert leiten den Verlag als Geschäftsführerinnen. Gemeinsam mit Thomas Rippert sind sie zudem Gesellschafter von Inspiring Network.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

(Kommentare werden von der Redaktion montags bis freitags von 10 bis 18 Uhr freigeschaltet)

Bitte beantworten Sie die Sicherheitsabfrage (Anti-Spam-Schutz): *Captcha loading...