Diverses Indien auf der Schiene entdecken

Kein Stopp in Deutschland: Die Zahl der IT-Experten aus Indien sinkt.

Kein Stopp in Deutschland: Die Zahl der IT-Experten aus Indien sinkt.

Außen zieht eine faszinierende Landschaft vorbei, innen genießen die Gäste den Luxus eines Fünf-Sterne-Hotels: Mit dem Luxuszug "Deccan Odyssey" wird aus der Reise über die zentralindische Dekkan-Ebene zu den traumhaften Stränden Westindiens ein elegantes Erlebnis. Der im Stil alter Salonwagen gehaltene Zug hat sogar ein kleines Spa mit an Bord.

Von der legendären Victoria Station in Mumbai (ehemals Bombay), dem größten Bahnhof der Welt, geht es acht Tage lang durch den Bundesstaat Maharashtra. Exotische Orte wie Goa und Aurangabad, lange Sandstrände und die Felshöhlen von Ellora und Ajanta säumen den Weg des eleganten blauen Zugs.

Der Zug ist mit bequemen Schlafkabinen, luxuriösen Salons, Barwagen, Bibliothek und Lounge ausgestattet. In der bordeigenen Küche werden landestypische und kontinentale Spezialitäten zubereitet.
Die „Kidhmatgars“, das Servicepersonal in den traditionellen indischen Uniformen, liest den Gästen rund um die Uhr jeden Wunsch von den Augen ab.

Anzeige

In der Regel stehen die Reisen unter englischsprachiger Leitung, einmalig befindet sich jedoch vom 21. bis 28. März 2007 eine deutsche Reiseleitung an Bord des „Deccan Odyssey“.

Weitere Informationen und Buchungsmöglichkeiten gibt es im Internet unter www.theluxurytrains.de oder telefonisch unter 0041-43-8166174.

< ?

Hinterlassen Sie einen Kommentar

(Kommentare werden von der Redaktion montags bis freitags von 10 bis 18 Uhr freigeschaltet)

Bitte beantworten Sie die Sicherheitsabfrage (Anti-Spam-Schutz): *Captcha loading...