Diverses Informationen für Export-Einsteiger

Wollen Sie sich über Wissenswertes zum Thema Export allgemein informieren? Oder suchen Sie Fakten über ein bestimmtes Land? Hier finden Sie Ansprechpartner.

Basis-Informationen

Eine erste Anlaufstelle ist Ihr Branchenverband (auch wenn Sie kein Mitglied sind, wird man Ihnen dort helfen). Ebenso sollten Sie Ihre örtliche Kammer (Industrie- und Handelskammer, Handwerkskammer, berufsständische Kammer) ansprechen. Auch auf den Websites dieser Stellen finden Sie Erstinformationen und Ansprechpartner.

Anzeige

Vielfältige Informationen für Einsteiger halten auch die meisten der großen Geschäftsbanken bereit. Sie können später auch bei der Geschäftsanbahnung (und auch bei Fragen zur Bonität Ihrer Kunden) behilflich sein.
Oft bietet sich der Einstieg über eine Messe an. Was man dabei beachten muss und welche Messen für Sie infrage kommen, weiß der Ausstellungs- und Messeausschuss der deutschen Wirtschaft (www.auma.de). Lassen Sie sich dort auch über subventionierte Messeteilnahmen unterrichten.

Eine umfangreiche Online-Datenbank bietet die Bundesagentur für Außenwirtschaft (www.bfai.de). Dort können Sie sich kostenlos über allgemeine Exportthemen orientieren, Sie können aber auch direkt in konkreten Geschäftsgesuchen ausländischer Interessenten surfen. Auf der BfAI-Homepage finden Sie daneben einen Link zur Ixpos-Datenbank, der Ihnen weitere umfangreiche Informationsangebote erschließt.

Länderinformationen

Bei Ixpos gibt es auch einen Link „Länder und Branchen“. Dieser führt Sie sofort zu Ansprechpartnern für einzelne Länder und Weltregionen. Hier sind insbesondere die Auslandshandelskammern (www.ahk.de) unverzichtbare Kontaktstellen. Basisinformationen stellen diese meist kostenlos zur Verfügung, für weitergehende Beratung können Gebühren in Rechnung gestellt werden. Oft besser als ihr Ruf sind die Wirtschaftsabteilungen der deutschen Botschaften. Lassen Sie es auf einen Versuch ankommen.

Möchten Sie sich allgemein über ein Land informieren, werden Sie beim Statistischen Bundesamt fündig: www.destatis.de. Klicken Sie den Link „Internationales“.
Wenn Sie Ihre Recherchen auf die europäischen Länder begrenzen wollen, werfen Sie einen Blick auf die Website der Euro Info Center (www.eic.de). Hier erfahren Sie auch, wann Kooperationsbörsen stattfinden. Diese bieten eine gute Gelegenheit, Geschäftspartner im europäischen Ausland zu finden.
Vor allem für Geschäfte mit Entwicklungsländern ist die Deutsche Gesellschaft für Technische Zusammenarbeit (GTZ) eine bewährte Anlaufstelle.

Beratungsstellen für Außenwirtschaft der Handwerksorganisation

(PDF-Download)

Hinterlassen Sie einen Kommentar

(Kommentare werden von der Redaktion montags bis freitags von 10 bis 18 Uhr freigeschaltet)

Bitte beantworten Sie die Sicherheitsabfrage (Anti-Spam-Schutz): *Captcha loading...