Diverses Inside Hollywood

Gibt es überhaupt noch so etwas wie gepflegtes Insidertum? Dort, wo die Medien in jeden Winkel vorgedrungen sind, wo getwittert wird, noch bevor überhaupt etwas passiert ist, hat sich das Klatsch-und-Tratsch-Gezwitscher selbst zum Ereignis erhoben. Barry Levinsons Inner-Circle-Hollywood-Persiflage hat solche Nichtereignisse im Blick.

Über zwei Wochen zeichnet er jeden noch so nichtigen Vorfall aus dem Leben eines alternden Filmproduzenten auf. Das Ergebnis ist keine bitterböse Generalabrechnung mit dem Business, sondern eine zartsüße Verballhornung der alltäglichen eitlen Betriebsamkeit der Unterhaltungsindustrie.

Häufig ist der Film, der von TV-Formaten inspiriert scheint, mehr Atmosphäre als Handlung. Dabei spielt Levinson mit den Zuschauererwartungen und will zeigen, dass wir längst Teil der Produktionsschleife geworden sind. Und dass wir daher viel Verständnis haben müssen für den von Robert De Niro gemimten Hollywoodprofi, der sich in einer Welt ohne Pathos auch nur durchmogelt.

Anzeige
Inside Hollywood
USA 2008
Länge: 105 Min.
Regie: Barry Levinson
Darsteller: Robert De Niro, Bruce Willis, Sean Penn, Catherine Keener, Stanley Tucci

Hinterlassen Sie einen Kommentar

(Kommentare werden von der Redaktion montags bis freitags von 10 bis 18 Uhr freigeschaltet)

Bitte beantworten Sie die Sicherheitsabfrage (Anti-Spam-Schutz): *Captcha loading...