Diverses Jazz, she can!

Jessie Norman ist zweifelsfrei eine Sängerin, die den internationalen Klassikzirkus in den letzten vier Jahrzehnten entscheidend mitgeprägt hat. Jetzt kommt die fünffache Grammy-Preisträgerin mit einem brandneuen Programm auf Tour: Und es besteht – man höre und staune – aus Soul, Funk, Jazz, Gospel und Blues.

Die mittlerweile 63-jährige Amerikanerin tritt mit einem Quartett, (Piano, Kontrabass, Percussion, Saxophon/Klarinette) und zwei Sängerinnen auf. Dabei will sie beweisen, dass ihre klare Sopranstimme nicht nur Koloraturen drauf hat. Das Motto der Tour heißt „Roots. Okay, für Puristen ist das nichts, aber für Grenzgänger zwischen Pop, Jazz und Klassik ein absoluter Ohrenschmaus. Die Bandbreite reicht von Duke Ellington bis George Gershwin, auch afrikanische Einflüsse sind zu hören.

Ihre Wandlungsfähigkeit hat die Künstlerin, die 1990 zur Sonder-Botschafterin der Vereinten Nationen ernannt wurde, schon häufig unter Beweis gestellt: Sie begann mit Opern, verlegte ihren Schwerpunkt in den 70ern auf Lieder und präsentierte auch sperrige zeitgenössische Kompositionen von Alban Berg bis Arnold Schönberg. Dazwischen kehrte sie immer wieder an der New Yorker Met, der Mailänder Scala oder dem Londoner Covent Garden in die Welt der Oper zurück. Zur 200-Jahrfeier der Französischen Revolution auf dem Pariser Place de la Concorde schmetterte sie sogar, in eine Trikolore gehüllt, die „Marsailaise“. Für den amerikanischen Präsidenten hat die bekennende Linke schon vor seiner Wahl gesungen.

Anzeige

Auf der Bühne wird Jessye Norman, die vier Jahre in Berlin lebte und perfekt Deutsch spricht, zwischen den Songs Geschichten aus ihrem Leben erzählen, und den Weg von der unbekannten Musikstudentin zum gefeiertesten weiblichen Klassik-Star seit Maria Callas nachzeichnen. Da die immer auf Perfektion bedachte Künstlerin ihre Auftritte schon oft in letzter Sekunde absagt hat, kann man von dieser Tour nicht nur faszinierende Musik, sondern auch knisternde Spannung erwarten.

Konzerte:

Samstag, 20.06.09 Frankfurt – Alte Oper

Mittwoch, 24.06.09 Berlin – Philharmonie

Mittwoch, 01.07.09 Köln – Philharmonie

Hinterlassen Sie einen Kommentar

(Kommentare werden von der Redaktion montags bis freitags von 10 bis 18 Uhr freigeschaltet)

Bitte beantworten Sie die Sicherheitsabfrage (Anti-Spam-Schutz): *Captcha loading...