Diverses Jeff Jarvis – Was würde Google tun?

Verschenke dein Produkt, um für maximale Verbreitung zu sorgen, und mache dir dann Gedanken, wie du damit Geld verdienst. So lautet ein Grundgesetz der Google-Ökonomie, das sich auch auf andere Branchen anwenden lässt, meint Jeff Jarvis.

Der britische Blogger und Medienprofessor
geht in seinem spannenden
Buch der Frage nach: Wie würde Google
eine Fluglinie, eine Bank oder eine Automarke
betreiben? Google-Mobil
etwa würde
seine Entwicklungen nicht wie üblich
geheim halten, sondern ins Netz stellen,
um die Kreativität der User zu nutzen.

Und Google-Mobil würde die Autos
unlackiert,
ohne Sitze und Armaturen
verkaufen, damit sich jeder sein Auto individuell
zusammenstellen kann: „Kunden
wollen die Kontrolle über ihr Produkt,
ihnen gehört die Marke.“ Weitere
Regeln des Google-Business: Teile dein
Wissen, und suche für jede Aufgabe
Verbündete,
die sie übernehmen können.
Mit Kritik an dem Datenkraken hält sich
Google-Fan Jarvis zurück. Das haben bereits
andere für ihn erledigt. Umso polemischer
zieht er gegen die alte Wirtschaft
zu Felde, die von Google angeblich so viel
lernen könnte.

Anzeige

Was würde Google tun? Wie man von den Erfolgsstrategien des Internet-Giganten profitiert

Autor: Jeff Jarvis

Verlag: Heyne, 416 Seiten

Preis: 19,95 Euro

Hinterlassen Sie einen Kommentar

(Kommentare werden von der Redaktion montags bis freitags von 10 bis 18 Uhr freigeschaltet)

Bitte beantworten Sie die Sicherheitsabfrage (Anti-Spam-Schutz): *Captcha loading...