Diverses Kampf dem Papier

Seit Jahren geistert eine Vision durch deutsche Unternehmen: das papierlose Büro, in dem alle Dokumente nur digital existieren. Dennoch liegt der Papierbedarf weiterhin auf Schwindel erregendem Niveau. So taxiert der Verband Deutscher Papierfabriken den jährlichen Verbrauch allein an Din-A4-Papier auf rund 800.000 Tonnen. Jetzt wollen deutsche Unternehmen einen neuen Anlauf nehmen, diese Menge signifikant zu senken.

Das hat zumindest das Software-Haus SER mit Sitz in Neustadt/Wied (www.ser.de) in einer Studie ermittelt. Laut der Umfrage unter Entscheidern in 400 mittleren und größeren Unternehmen will jeder zweite Betrieb dem Papier im Büro den Kampf ansagen: 16 Prozent planen, mit umfangreichen Maßnahmen wie der Einführung von Dokumentenmanagement-Systemen oder Archivprogrammen den Papierverbrauch radikal zu senken.

Und 32 Prozent wollen zumindest in Teilbereichen wie etwa in der Verwaltung den Papierausstoß drosseln. Denn sieben von zehn Befragten halten den grauen Aktenordner für nicht mehr zeitgemäß. Jeder Dritte identifiziert die Arbeit mit Aktenordnern sogar als echte Produktivitätsbremse in der Unternehmensorganisation.

Anzeige

Dennoch regiert in Deutschlands Betrieben nach wie vor der Leitz-Ordner: Nach der SER-Erhebung sind hier zu Lande immer noch mehr als eine Milliarde Aktenordner in Gebrauch oder in Archiven einsortiert. Das macht bei 38,5 Millionen Angestellten der deutschen Wirtschaft durchschnittlich rund 27 Stück je Beschäftigtem.

Zum Vergleich: Aneinander gereiht bilden die Ordner eine Strecke von rund 84.000 Kilometern – das reicht zweimal um den Globus. „Diese Zahl beschreibt nicht nur die enorme Platzverschwendung durch die Papierwirtschaft in den Unternehmen“, sagt SER-Geschäftsführer Manfred Zerwas, „sondern zeigt auch das Optimierungspotenzial, das die Firmen noch nicht erschlossen haben.“

Weitere Meldungen aus dem Ressort Computer + Solutions können Sie in der impulse-Ausgabe 08/2005, Seite 74, nachlesen.

Neugierig geworden, aber noch kein Heft-Abonnent? Dann Geschenk auswählen und online abonnieren

Hinterlassen Sie einen Kommentar

(Kommentare werden von der Redaktion montags bis freitags von 10 bis 18 Uhr freigeschaltet)

Bitte beantworten Sie die Sicherheitsabfrage (Anti-Spam-Schutz): *Captcha loading...