Diverses Kaskoversicherung

Kaskoversicherung

Kaskoversicherung

Kaskoversicherungen kommen für Schäden am eigenen Auto auf. Was sie kosten und leisten, lesen Sie im dritten Teil unseres Specials.

Eine Kaskoversicherung kommt für Schäden am eigenen Auto auf. Anders als bei einer Kfz-Haftpflichtversicherung ist der Abschluss der Police freiwillig. Die Autofahrer können sich dabei zwischen einer Teil- und einer Vollkaskoversicherung entscheiden. Die Teilkasko versichert ein Auto gegen Diebstahl, Brand, Elementar-, Wild- und Glasschäden. Eine Vollkaskoversicherung übernimmt darüber hinaus auch Unfallschäden am eigenen Auto und Vandalismusschäden.

Vollkasko für Neuwagen empfehlenswert

Anzeige

Bei Neuwagen empfiehlt sich der Abschluss einer Vollkaskoversicherung auf jeden Fall. Vor allem in den ersten Jahren können durch einen Unfall auf einen Schlag viele tausend Euro vernichtet werden. Nach etwa drei Jahren ist es sinnvoll zu prüfen, ob eine Teilkaskoversicherung ausreicht. In Deutschland sind zurzeit zum Beispiel etwa ein Drittel aller Autos teilkaskoversichert. Hat ein Auto acht Jahre und mehr auf dem Buckel, lohnt sich auch diese Police in der Regel nicht mehr.

Kein Kontrahierungszwang

Einen Antrag auf Kaskoversicherung müssen die Gesellschaften nicht annehmen. Anders als bei den Kfz-Haftpflichtpolicen herrscht kein Kontrahierungszwang („Annahmepflicht“). Wer ein besonders wertvolles Auto besitzt, zum Beispiel einen gut erhaltenen Oldtimer, muss bisweilen lange suchen, bis er eine Gesellschaft findet, die das Auto versichert. Vielen Versicherern ist das Diebstahlrisiko zu hoch und sie winken ab.

Viele Faktoren beeinflussen die Prämienhöhe

Die Prämienhöhe in der Voll- und Teilkasko hängt von der Regional- und Typklasse eines Autos ab und von diversen Rabatten. Den aus der Kfz-Haftpflichtversicherung bekannten Schadenfreiheitsrabatt gibt es in der Teilkaskoversicherung nicht, wohl aber in der Vollkaskoversicherung. Ende 2002 hat der Branchenverband der Versicherungswirtschaft eine neue Empfehlung für die Schadenfreiheitsklassen in der Vollkaskoversicherung veröffentlicht. Er rät seinen Mitgliedsunternehmen nun zu 25 Schadenfreiheitsklassen statt wie bisher zu 18. Ab 2003 wird diese Neuregelung für einen Großteil der neuen Verträge Anwendung finden.

Typklassen

Die Einstufung eines Autos in eine bestimmte Typklasse kann in der Voll- und Teilkaskoversicherung sehr unterschiedlich ausfallen. Cabriolets gelten beispielsweise in der Teilkaskoversicherung als teuer, nicht aber in der Vollkasko. Das liegt daran, dass die offenen Wagen häufig gestohlen werden (Teilkaskoschaden), Cabrioletfahrer aber selten Unfälle verursachen (Vollkaskoschaden).

Zum 1. Januar 2003 wurde der Typklassentarif für die Kaskoversicherung überarbeitet und berücksichtigt nun auch die Fahrleistung eines Autos und die Verfügbarkeit einer Garage. Auch die Anzahl der Typklassen wurde reduziert. In der Vollkasko gibt es jetzt nur noch 25 und in der Teilkasko 24 Klassen. Nach wie vor gilt: Je niedriger eine Typklasse ist, desto preiswerter wird der Versicherungsschutz.

Das neue Typklassenverzeichnis wird lediglich für Neuverträge gelten. Im Laufe des Jahres 2003 dürften die ersten Gesellschaften damit beginnen, das neue Verzeichis anzuwenden. Der Branchenverband der Versicherer geht davon aus, dass seine Mitgliedsunternehmen ab 2004 für Neuverträge nur noch das neue Verzeichnis nutzen.

Altverträge werden weiter nach dem bisherigen Typklassenverzeichnis geführt. Eine Umstellung ist nicht geplant. Aus diesem Grund wird auch das bisherige Typklassenverzeichnis weiter im jährlichen Rhythmus aktualisiert. Das für Altverträge geltende Typklassenverzeichnis finden Sie im Internet unter www.typklasse.de.

Regionalklassen

Für die Regionalklassen haben die Versicherer das Bundesgebiet in insgesamt 445 Zulassungsbezirke eingeteilt. Aus diesen ergeben sich die so genannten Regionalklassen. Am preiswertesten fahren in der Vollkaskoversicherung zum Beispiel die Einwohner des Kreises Wesermarsch in Brake. Und für die Teilkasko sollte man am besten in Würzburg wohnen. Besonders teuer ist in der Vollkasko Bitburg-Prüm in der Eifel und in der Teilkasko der Kreis Uecker-Randow.

Informieren Sie sich auf Seite 2 über Rabatte, die Leistungen in der Kaskoversicherung und Ihren persönlichen Testsieger.

Rabatte

Die Versicherer arbeiten – wie auch in der Kfz-Haftpflicht – mit zahlreichen Rabatten. Wer beispielsweise eine Garage besitzt, nur wenig fährt, das Auto immer selbst steuert oder einen Neuwagen versichern will, erhält bei den meisten Unternehmen einen Preisnachlass. So verlockend die Rabatte sind: Ausschlaggebend ist natürlich der Preis unter dem Strich. Eine Gesellschaft mit einem niedrigen Prämienniveau und wenigen Rabatten kann preiswerter sein als ein Konkurrent mit hohem Prämienniveau und unzähligen Sonderregelungen.

Unterschiede bei den Leistungen

Die Leistungen der Teil- und Vollkaskoversicherungen sind bei den einzelnen Gesellschaften unterschiedlich. Nur ein Teil der Unternehmen versichert zum Beispiel auch Marderbissschäden. Das Gleiche gilt für Unfälle mit Kühen oder Pferden. Wird eine Neulackierung nötig, zahlt ein Teil der Versicherer nicht den gesamten Betrag aus, da ein Wertgewinn unterstellt wird. Die Gesellschaften nehmen dann einen so genannten Abzug „neu für alt“ vor. Ein Blick ins Kleingedruckte, in dem die Leistungen der Versicherer aufgeführt sind, lohnt beim Abschluss einer Kaskoversicherung also durchaus.

Persönlichen Testsieger ermitteln

Das differenzierte Preissystem der Gesellschaften führt dazu, dass es das beste Angebot als solches nicht mehr gibt. Was sich für den einen Kunden eignet, muss sich für den anderen noch lange nicht anbieten.

Tipp:

Kündigen Sie Ihre aktuelle Kaskoversicherung erst, wenn Sie den neuen Vertrag in der Tasche haben. Da die Gesellschaften Ihr Auto nicht versichern müssen, gehen Sie ansonsten das Risiko ein, ganz ohne Vertrag dazustehen.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

(Kommentare werden von der Redaktion montags bis freitags von 10 bis 18 Uhr freigeschaltet)

Bitte beantworten Sie die Sicherheitsabfrage (Anti-Spam-Schutz): *Captcha loading...