Diverses Kino für die Hosentasche

Gute Unterhaltung ist nicht schwer. Um genau zu sein: 235 Gramm. So viel bringt der "Mobile MediaSafe VSV 2" des Elektronik-Produzenten Hama auf die Waage. Hinter der wuchtigen Bezeichnung steckt ein kompaktes Gerät, dass sich ausgesprochen empfänglich zeigt für alles, was nach Video aussieht oder wie Musik klingt. Die 30 Gigabyte starke Festplatte bietet dabei selbst abendfüllenden Spielfilmen Platz und liefert großes Kino auf kleinem Format.

Dazu dient vor allem das 3,5 Zoll (5,5 x 7cm) große Display, das fast die ganze Vorderseite des Geräts einnimmt. Rechts davon liegen die Menütasten, deren Funktionen auch die mitgelieferte Infrarot-Fernbedienung übernehmen kann. Das freut vor allem Linkshänder.

Videorekorder-Funktion

Anzeige

Gefüttert wird der in silberschwarz gehaltene VSV 2 über einen USB2-Anschluss oder mit CF-, SD- oder MM-Speicherkarten. Über den AV-Eingang lassen sich beliebige Videoquellen wie beispielsweise Sat-Receiver, Videorecorder oder Camcorder anschließen – und auch aufzeichnen. Mit einem MemoryStick oder MicroDrive kann der MediaSafe ebenfalls umgehen.

Spielt iTunes-Musik

An Videoformaten versteht das kleine Gerät MPEG1 und MPEG4 und auch das immer populärer werdende DivX-5. Dass mobile Geräte dieser Kategorie auch Musik im MP3-Format abspielen können, gehört inzwischen zum guten Ton. Der MediaSafe bringt zudem Lieder zum Klingen, die in Microsofts WMA-Format komprimiert oder über Apples iTunes-Shop gekauft wurden. Abgerundet wird die Funktionsvielfalt über das interne UKW-Radio sowie eine Diktierfunktion.

Nach Herstellerangaben kann der mitgelieferte Akku den MediaSafe bis zu zehn Stunden mit Strom versorgen. Das Gerät kommt Ende März 2006 zu einem Preis von rund 500 Euro auf den Markt.

< ?

Hinterlassen Sie einen Kommentar

(Kommentare werden von der Redaktion montags bis freitags von 10 bis 18 Uhr freigeschaltet)

Bitte beantworten Sie die Sicherheitsabfrage (Anti-Spam-Schutz): *Captcha loading...