Diverses Kleine Köstlichkeiten

Fingerfood ist praktisch: kleine Häppchen, große Vielfalt, gut vorzubereiten - und unkompliziert zu genießen. Das gilt auch für die Kreationen, die im Buch "Fingerfood" vorgestellt werden. Darüber hinaus sind sie Wunderwerke der kulinarischen Kunst. Auf den ambitionierten Hobbykoch warten mehr als 170 Rezepte - von einfachen bis zu ausgefallenen Kreationen wie Brotsticks, Löffeldegustationen, kleinen Pasteten oder einer Lolliparade.

Als Faustregel für Fingerfood gilt: Ein Häppchen sollte mit ein bis zwei Bissen verzehrt sein. Bevorzugt wird dabei der reine, klare Genuss sowohl für das Auge als auch für den Gaumen – überladene, bunte Platten gelten als überholt.

Sternekoch Heiko Antoniewicz wagt in seinem Buch auch einen Blick in die Zukunft. Im Kapitel „Molekulare Küche“ verändert er die Texturen der Gerichte. So wird aus flüssig fest oder es entstehen durch außergewöhnliche Kombinationen neuartige Beilagen. Kunstvoll in Szene gesetzt und beeindruckend fotografiert machen die kleinen Köstlichkeiten Lust auf den appetitanregenden Gaumenkitzel.

Anzeige

Antoniewicz, 1965 in Dortmund geboren, wurde 1990 vom Verband der Köche Deutschlands e.V. zum „Koch des Jahres“ gekürt und gewann zehn Jahre später den ersten Platz bei der „Noilly Prat Trophy“ in Bad Neuenahr. 1992 gründete er den Catering-Service „Art Manger“ und wurde 2001 für das gleichnamige Restaurant mit einem Stern des „Guide Michelin“ ausgezeichnet.

Fingerfood

Die Krönung der kulinarischen Kunst

Heiko Antoniewicz

Matthaes Verlag

ISBN 3-87515-015-5

65,80 Euro

< ?

Hinterlassen Sie einen Kommentar

(Kommentare werden von der Redaktion montags bis freitags von 10 bis 18 Uhr freigeschaltet)

Bitte beantworten Sie die Sicherheitsabfrage (Anti-Spam-Schutz): *Captcha loading...