Diverses Kochen als Erlebnis

Ist die Rede von Seminaren, wird wohl kaum jemand direkt an "Genuss" denken. Außer im süddeutschen Gaggenau. Dort liegt die Heimat der Genuss-Akademie, deren Coach ein Spitzenkoch ist - und Teamarbeit in der gemeinsamen Zubereitung des Essens liegt.

In die denkmalgeschützte, ehemalige Fabrikhalle hat der Gründer und Akademiechef Rolf Schlett auf 300 Quadratmetern eine, wie er sagt, ideale Plattform für Events, Präsentationen und Inszenierungen eingerichet. Firmen können hier die Motivation und Kreativität ihrer Mitarbeiter fördern lassen, wie beispielsweise mit „La Tavola“: Bis zu 40 Teilnehmer bereiten gemeinsam das Essen vor und wechseln anschließend an die große Tafel der Werkstattküche.

Dann, so besagt die Tavola-Regel, kümmert sich jeder Gast um das kulinarische Wohl seines Nachbarn, richtet die Speisen auf dem Teller an und füllt bei Bedarf das Weinglas auf. Sich umeinander kümmern: Hier kann Platz finden, was im Berufsleben oft an Zeitmangel und Hektik scheitert.

Anzeige

In der modernen Designerküche lässt sich Meisterkoch Thomas Linke über die Schulter schauen. Der Profi vermittelt neben Tipps und Techniken für den Kochalltag auch wertvolles Wissen über den richtigen Umgang mit den jeweiligen Zutaten. So entstehen unter seiner Anleitung exquisite Kreationen, die sich auch am heimischen Herd nachkochen lassen.

Die Preise für Seminare kalkuliert die Akademie individuell nach den Wünschen der Auftraggeber.

Weitere Informationen: www.die-genuss-akademie.de

Hinterlassen Sie einen Kommentar

(Kommentare werden von der Redaktion montags bis freitags von 10 bis 18 Uhr freigeschaltet)

Bitte beantworten Sie die Sicherheitsabfrage (Anti-Spam-Schutz): *Captcha loading...