Diverses Kölner Schildergasse hat die höchste Besucherfrequenz

Deutschlands meist besuchte Einkaufsstraße ist die Schildergasse in Köln. Wie das Unternehmermagazin 'impulse' (Ausgabe 9/2005, EVT 18. August) unter Berufung auf das auf Einzelhandelsimmobilien spezialisierte Maklerunternehmen Kempers berichtet, liegt die Schildergasse mit im Schnitt 17.760 Besuchern pro Stunde klar auf dem ersten Platz von allen 155 untersuchten Einkaufsstraßen.

Auf Rang zwei folgt der Westhellenweg in
Dortmund mit stündlich 16.410 Besuchern. Auf Platz drei wird mit 15.045 Besuchern die Zeil in Frankfurt am Main geführt, gefolgt von der Kaufingerstraße in München, die jede Stunde 14.550 Passanten aufsuchen.

Auf Rang fünf steht mit 12.150 Besuchern die Mannheimer Einkaufsstraße Planken.
Im Vergleich zu 2004 weisen die Einkaufsstraßen laut ‚impulse‘ insgesamt ein
Besucher-Plus von drei Prozent aus. Mit einem Plus von 85,4 Prozent auf 9.205 Passanten war die Grimmaische Straße in Leipzig – insgesamt auf Platz sieben – der Aufsteiger des Jahres unter den zehn meist besuchten Einkaufsstraßen.

Anzeige

Den zweithöchsten Zuwachs erzielte mit plus 47,2 Prozent der Westhellenweg,
den drittgrößten die Hirschstraße in Ulm mit 43,4 Prozent auf 8.925 auf Rang zehn. Den größten Besuchereinbruch unter den Top Ten verzeichnete die Weinstraße in München mit minus13,5 Prozent (Rang 9 mit 9.105 Besuchern pro Stunde).

Für Rückfragen:
Karl-Werner Horn,
Redaktion ‚impulse‘,

Tel. 0221/4908-638

Hinterlassen Sie einen Kommentar

(Kommentare werden von der Redaktion montags bis freitags von 10 bis 18 Uhr freigeschaltet)

Bitte beantworten Sie die Sicherheitsabfrage (Anti-Spam-Schutz): *Captcha loading...