Diverses Kompromisse der Erbschaftsteuerreform

Nach monatelangem Tauziehen hat sich die große Koalition auf neue Spielregeln für die Erbschaft- und Schenkungsteuer geeinigt. Für Firmennachfolger und Immobilienerben pochte die CSU bis zum Schluss auf Erleichterungen - mit Erfolg.

impulse dokumentiert den Kompromiss zur Erbschaftsteuerreform: Was Berlin ursprünglich geplant hatte, und was ab dem 1. Januar 2009 tatsächlich gilt.

Bewertungsverfahren

Anzeige
Gesetzentwurf Kompromiss
Bewertung mit einem vereinfachten Ertragswertverfahren für Unternehmen bis zu einem Umsatz von 32 Mio. EUR bzw. einer anderen anerkannten Bewertungsmethode Bewertung mit einem vereinfachten Ertragswertverfahren für alle Unternehmen bzw. einer anderen anerkannten Bewertungsmethode

Risikozuschlag

Gesetzentwurf Kompromiss
Fester Risikozuschlag für alle Verfahren Fester Risikozuschlag nur für das vereinfachte Ertragswertverfahren, keine Erhöhung des Risikozuschlages

Durchschnittlicher Gewinn für vereinfachtes Bewertungsverfahren

Gesetzentwurf Kompromiss
Betrachtungszeitraum für durchschnittlichen Gewinn
Drei Jahre
Betrachtungszeitraum für durchschnittlichen Gewinn
unverändert drei Jahre

Höhe des Verschonungsabschlags / Dauer der Fortführungsfrist

Gesetzentwurf Kompromiss
Verschonungsabschlag von 85 Prozent mit Behaltensfrist von 15 Jahren (15 Prozent Sofortbesteuerung) Option (= unwiderrufliche Erklärung im Zeitpunkt des Erbanfalls):

1. Option: Verschonungsabschlag von 85 Prozent mit sieben Jahren Behaltensfrist (15 Prozent Sofortbesteuerung)
2. Option: Verschonungsabschlag von 100 Prozent mit zehn Jahren Behaltensfrist

Abschmelzen (anteiliger Wegfall des Verschonungsabschlags)

Gesetzentwurf Kompromiss
Fallbeilcharakter innerhalb Behaltensfrist, kein ratierliches Abschmelzen 1. Option: Sieben-Jahres-Frist mit ratierlichem Abschmelzen
2. Option: 10-Jahresfrist mit ratierlichem Abschmelzen

Lohnsummenklausel

Gesetzentwurf Kompromiss
70 Prozent der tariflohnindexierten Lohnsumme jährlich über einen Zeitraum von zehn Jahren 1. Option: 650 Prozent der Gesamtlohnsumme über sieben Jahre ohne Tariflohnindexierung
2. Option: 1000 Prozent der Gesamtlohnsumme über zehn Jahre ohne Tariflohnindexierung

Verwaltungsvermögen

Gesetzentwurf Kompromiss
Verwaltungsvermögen darf nicht mehr als 50 Prozent des Betriebsvermögens betragen 1. Option: Nicht mehr als 50 Prozent Verwaltungsvermögen
2. Option: Nicht mehr als zehn Prozent Verwaltungsvermögen

Umfang des begünstigten Vermögens

Gesetzentwurf Kompromiss
Beschränkung des begünstigten Vermögens auf Belegenheit in EU/EWR Unveränderte Beschränkung des begünstigten Vermögens auf Belegenheit in EU/EWR

Vermeidung der Nachversteuerung durch Reinvestition

Gesetzentwurf Kompromiss
Eng gefasste Reinvestionsklausel Flexible Reinvestitionsklausel, die auch einen Branchenwechsel oder einen Wechsel der Rechtsform ermöglicht

Vermeidung von Doppelbelastungen

Gesetzentwurf Kompromiss
Gesetzentwurf: keine Lösung Kompromiss: Anrechnung der Erbschaftsteuer bei der Einkommensteuer durch einen neuen § 35 EStG

Hinterlassen Sie einen Kommentar

(Kommentare werden von der Redaktion montags bis freitags von 10 bis 18 Uhr freigeschaltet)

Bitte beantworten Sie die Sicherheitsabfrage (Anti-Spam-Schutz): *Captcha loading...