Diverses Kritik an Merkel: Bravo, Herr Schlarmann?

Sebastian Callies: Ressortleiter Computer + Solutions

Sebastian Callies: Ressortleiter Computer + Solutions© Mario Theimer

Punkt eins - der mittägliche Kommentar auf impulse.de zu aktuellen Themen rund um den Mittelstand. Heute: impulse-Redakteur Sebastian Callies über die öffentlich geäußerte Kritik des CDU-Mittelstandes an Angela Merkel - und warum der Chef des Wirtschaftsflügels, Josef Schlarmann, mit seinem verbalen Angriff daneben lag.

Angela Merkel ist eine Konsenskanzlerin. Reformfeige, nur an ihrer Macht interessiert. Wer nicht spurt, bekommt böse Anrufe. Natürlich nicht von ihr, sondern vom Generalsekretär. Machiavelli lässt grüßen. ­- All das sagt Josef Schlarmann im Spiegel-Interview. Der Jurist ist Chef der CDU-Mittelstandsvereinigung und im Bundesvorstand seiner Partei.

Inhaltlich hat er mit vielem Recht. Vom Erneuerungspathos des CDU-Wahlkampfes ist nichts geblieben. Angela Merkel will die Menschen offenbar nicht mehr optimistisch in die Globalisierung führen, sondern ihnen ein wohliges Gefühl der Geborgenheit vermitteln. Rentenerhöhung, Verlängerung des Arbeitslosengeldes und Mindestlohn-Vereinbarungen -­ die Liste der fragwürdigen Wohltaten unter Merkels Ägide ist lang. Kritik ist daher angebracht.

Anzeige

Doch der Ton macht die Musik. Und hier langt Schlarmann tüchtig daneben. Er gibt das Rumpelstilzchen und geht neben der Kanzlerin reihenweise mit Größen wie Rüttgers, Wulff, von der Leyen und Kauder hart ins Gericht. Seine Verbandsmitglieder werden sich bei der Lektüre des Hamburger Blattes vor Begeisterung auf die Schenkel geschlagen haben. Doch das Interview bringt die Interessen des Mittelstands nicht nach vorne ­ es zeigt nur Schlarmanns Hilflosigkeit. Denn offenbar muss der Chef der größten parteipolitischen Wirtschaftsvereinigung in der Öffentlichkeit so auf die Pauke hauen, weil ihn in seiner Partei keiner mehr hört. Doch damit hat er sich wohl endgültig ins Abseits manövriert. Und dem Mittelstand einen Bärendienst erwiesen.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

(Kommentare werden von der Redaktion montags bis freitags von 10 bis 18 Uhr freigeschaltet)

Bitte beantworten Sie die Sicherheitsabfrage (Anti-Spam-Schutz): *Captcha loading...