Diverses Kultur erleben in Lissabon

Portugals Hauptstadt am Westrand Europas steht schon lange ganz oben in der Hitliste der Kurzreiseziele. Umspielt vom weichen atlantischen Licht, verbinden sich in Lissabon Lebensfreude mit Melancholie, weltstädtischer Esprit mit Bescheidenheit. Reiseveranstalter Studiosus bietet eine fünftägige Städtereise in die "weiße Stadt" am Tejo an.

Das Programm ist vielseitig: Auf der Stadtrundfahrt begegnen Sie unter anderem Lissabons „Goldenem Zeitalter“ genauso wie den neuen Gesichtern der Stadt. In Belém, vor allem im Hieronymuskloster, beim Seefahrerdenkmal und am Turm von Belém, werden Erinnerungen an die Entdecker geweckt. Gleichzeitig erfahren Sie, wo Sie die köstlichen „Pasteis de Belém“ frisch aus dem Ofen naschen können. Im Palácio Fronteira, einem prachtvollen Anwesen am Rande Lissabons, finden sich fliesenverzierte Räume und Gärten.

Per pedes wird das alte Lisboa entdeckt: Leicht ist die Orientierung durch die schachbrettartig angelegten Straßen der Baixa, doch im Gassengewirr der Alfama, das sich um die Kathedrale windet, ist die Ortskenntnis des Reiseleiters gefragt. Lissabons Auf und Ab bildet kein Stadtplan ab. Hoch über allem thront das Castelo de Sao Jorge mit seiner beeindruckenden Aussicht.

Anzeige

Vielleicht unternehmen Sie an Ihrem freien Nachmittag einen Ausflug zum ehemaligen Expo-Gelände mit dem Ozeanarium? Oder besuchen die Gulbenkian-Stiftung, die vor 50 Jahren gegründet wurde? Abends haben Sie Gelegenheit, in einem Fado-Lokal der portugiesischen Melancholie auf die musikalische Spur zu kommen.

Mit dem Elevador da Glória entführt Sie an einem weiteren Tag Ihr Reiseleiter hinauf ins Bairro Alto. Dort und beim Spaziergang durch das Chiado-Viertel zeigt sich ein Stück unbekanntes Lissabon. Große Meister warten anschließend im Nationalmuseum für Alte Kunst auf Sie. Am Abend erleben Sie ein Farewell-Dinner in einem der charakteristischen Restaurants.

Mitten im Zentrum Lissabons, unweit des Rossio-Platzes, liegt das traditionsreiche Grandhotel. Alle Sehenswürdigkeiten der Stadt sind leicht zu Fuß erreichbar. Das Haus aus dem späten 19. Jahrhundert hat sich mit seiner prachtvollen Ausstattung und Möblierung viel von dem alten, typisch portugiesischen Flair bewahrt. Die 82 unterschiedlich geschnittenen Zimmer sind elegant eingerichtet, besitzen Marmorbäder und trotz der zentralen Lage dank Doppelverglasung ruhig.

Die fünftägige Reise kostet bei eigener Anreise ab 590 Euro pro Person.
Weitere Informationen

< ?

Hinterlassen Sie einen Kommentar

(Kommentare werden von der Redaktion montags bis freitags von 10 bis 18 Uhr freigeschaltet)

Bitte beantworten Sie die Sicherheitsabfrage (Anti-Spam-Schutz): *Captcha loading...