Diverses Kundenkarten oft ungenutzt

Kundenkarten oft ungenutzt

Kundenkarten oft ungenutzt

Nur jeder zweite Kunde nutzt eine vorhandene Treuekarte tatsächlich, so eine aktuelle Studie des EHI. Grund: Rabatt allein reicht vielen Kunden nicht.

Rund 50 Millionen Kundenkarten stecken in bundesdeutschen Brieftaschen. Drogeriemärkte, Textilhändler, Kaufhäuser oder mittelständische Einkaufsgemeinschaften geben Kunden, die diese beim Einkauf vorzeigen, Rabatt. Manchmal lässt sich dieser erst zum Jahresende verrechnen, manche Anbieter gewähren einen Nachlass zwischen drei und fünf Prozent direkt beim Einkauf. Vorteil für den Händler: Kunden mit hauseigener Bonuskarte kaufen häufiger und mehr als solche ohne Rabattkarte.

Trotz des Preisnachlasses nutzen häufig nur wenige Kunden ihre Karte, so eine aktuelle Studie des Eurohandelsinstitut aus Köln. Manche Kundenkartensysteme im Einzelhandel haben eine Nutzungsrate von nur 30 Prozent. Das bedeutet, das nur jeder dritte Käufer seine Rabatt- oder Bonuskarte regelmäßig nutzt. „Viele Kunden bestellen so eine Karte, nutzen sie einmal und lassen sie dann liegen“, sagt Sarah Schäfer, Consultant beim EHI und Autorin der Studie. Der Grund: Der Rabatt alleine reicht vielen Kunden nicht aus“, so Sarah Schäfer. „Häufig wollen Käufer lieber einen persönlichen Mehrwert wie Gutscheine oder Produkte.“

Anzeige

Das bestätigt eine englische Umfrage, welchen Mehrwert im Handel Kunden am meisten schätzen. Den gesamten Wocheneinkauf unter einem Dach tätigen zu können und günstige Preise, waren für die meisten Käufer das Wichtigste. Ebenfalls weit oben auf der Prioritätenliste standen ein guter Kundendienst, Toiletten und ein Café. Weit abgeschlagen auf der Hitliste der Kundenwünsche landete dagegen die Rabattkarte.

Ein Rabatt generiert oftmals nur eine kurzfristige Loyalität zum Unternehmen, so das EHI in seiner Untersuchung. Für ein erfolgreiches Kartenprogramm ist es dagegen wichtig, beim Kunden eine emotionale Ebene anzusprechen und ihm einen echten spürbaren Mehrwert zu liefern.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

(Kommentare werden von der Redaktion montags bis freitags von 10 bis 18 Uhr freigeschaltet)

Bitte beantworten Sie die Sicherheitsabfrage (Anti-Spam-Schutz): *Captcha loading...