Diverses Lage der Bauunternehmen im Mai weiter unbefriedigend

Lage der Bauunternehmen im Mai weiter unbefriedigend

Lage der Bauunternehmen im Mai weiter unbefriedigend

Die Lage der deutschen Bauunternehmen ist weiter unbefriedigend, so eine Verbandsumfrage. Umsatzminus von vier Prozent erwartet

Die deutschen Bauunternehmen
haben ihre Lage einer Verbandsumfrage zufolge im Mai weiter als
unbefriedigend eingestuft.

In der jüngsten Umfrage hätten die Betriebe dabei für den öffentlichen Hochbau fast getroffen, teilte der Zentralverband Deutsches Baugewerbe (ZDB)
in Berlin mit. Im Wohnungsbau und im gewerblichen Bau
hätten westdeutsche Unternehmen die Geschäfte im Vergleich zum
April etwas günstiger beurteilt, für den Tiefbau sei insgesamt
die Einschätzung positiver als beim Hochbau. Der Auftragseingang
habe überwiegend auf dem Vormonatsniveau verharrt. „Die
Nachfrage nach Bauleistungen zieht nur vereinzelt und dann
vorrangig im Tiefbau an“, erklärte der ZDB. Sowohl im Westen als
auch im Osten erwarteten die Befragten überwiegend unveränderte
Geschäfte, Preise und Auftragseingänge in den kommenden Monaten.

Anzeige

In den ersten drei Monaten 2003 waren sowohl Umsatz als auch
Neuaufträge beim Bau eingebrochen. Für das Gesamtjahr erwartet
der ZDB bislang ein Umsatzminus von fast vier Prozent.
Die
Bautätigkeit ging der jüngsten ZDB-Umfrage zufolge im Mai nur in
wenigen Betrieben zum Vormonat zurück. „Schwierigkeiten mit der
Vergütung für die erbrachten Bauleistungen sind nach wie vor ein
erhebliches Problem und beeinträchtigen die kontinuierliche
Produktionsdurchführung“, teilte der Verband mit. Weiter seien
viele Betriebe zu Kurzarbeit gezwungen gewesen, die
Beschäftigung habe sich insgesamt kaum verändert.

Die Mehrzahl der Betriebe wertete dem ZDB zufolge den
Auftragsbestand als zu klein und die Baupreise als
unbefriedigend.
Westdeutsche Bauunternehmen meldeten eine
geringere Geräteauslastung als im April. In den neuen Ländern
verringerte sich der Auslastungsgrad dem ZDB zufolge im Hochbau,
während die Tiefbaubetriebe ihre Geräte etwas mehr nutzten.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

(Kommentare werden von der Redaktion montags bis freitags von 10 bis 18 Uhr freigeschaltet)

Bitte beantworten Sie die Sicherheitsabfrage (Anti-Spam-Schutz): *Captcha loading...