Diverses Lauter kleine Banker

Der Bund wird mit 25 Prozent plus eine Aktie neuer Großaktionär der Commerzbank, die weitere zehn Milliarden Euro aus dem staatlichen Rettungsfonds erhält. Diese Teilverstaatlichung kommt einer Revolution in der deutschen Bankenlandschaft gleich, sagt impulse-Geldchef Holger Externbrink.

Politiker waren noch nie gute Banker. Das hat die Vergangenheit deutlich bewiesen. Dass es jetzt doch so kommt bei der Commerzbank, ist der Not geschuldet. Es kommt gleichwohl einer Revolution in der deutschen Bankenlandschaft gleich. Erstmals hat sich der Bund mit einer Sperrminorität an einem privaten Bankhaus beteiligt. 25 Prozent plus eine Aktie hat die Regierung aufgekauft. Eine Alternative dazu gab es wohl nicht. Bei der Übernahme der Dresdner durch die Commerzbank sind offensichtlich so viele neue Risiken in den Büchern aufgetaucht, dass eine erneute Eigenkapitalzufuhr unerlässlich war.

Zu den bereits gewährten 8,2 Milliarden Euro an direkter Eigenkapitalspritze und 15 Milliarden Euro an Garantien kommen nun noch einmal zehn Milliarden Euro an Aktien hinzu, die der Bund in seiner Bücher nimmt. Überraschend ist, dass dieses Loch so plötzlich so groß ausfiel. Da könnte man glatt auf die Idee kommen, dass die Beteiligten die Staatshilfe durchaus einkalkuliert hatten, um die Übernahme auf jeden Fall durchzuziehen. Zu gut kannten sie die Sorge der Politik, dass sich eine große ausländische Bank hierzulande einkauft. Wie dem auch sei: uns, den Steuerzahlern gehört jetzt ein Viertel der zweitgrößten Bank. Zudem finanzieren wir die größte innerdeutsche Bankenübernahme. Dass das Geld jemals wieder zurückfließt darauf sollten wir uns nicht verlassen. Bislang ist nicht zu sehen, wie die neue Commerzbank das Geld jemals wieder zurückzahlen sollte. Bleibt allein ein wenig Stolz, dass wir nun alle kleine Banker sind.

Anzeige

Hinterlassen Sie einen Kommentar

(Kommentare werden von der Redaktion montags bis freitags von 10 bis 18 Uhr freigeschaltet)

Bitte beantworten Sie die Sicherheitsabfrage (Anti-Spam-Schutz): *Captcha loading...