Diverses Lesen und lesen lassen

In Köln wird wieder gelesen - elf Tage lang. Bereits zum siebten Mal findet vom 9. bis 19. März 2007 das große Literaturfest statt. Bekannte Gesichter und solche, die man kennen sollte, präsentieren in der Domstadt ihre Werke. Wie sagte einst der römische Schriftsteller Marcus Tullius Cicero (106-43 v. Chr.)? "Ein Raum ohne Bücher ist ein Körper ohne Seele." Was wäre dann erst Köln ohne die lit.Cologne?

Die lit.Cologne wartet wieder mit einer erstklassigen Mischung internationaler und deutschsprachiger Autoren im Rahmen von insgesamt 138 Veranstaltungen auf. Neben Einzellesungen stehen vor allem Begegnungen von Autoren mit bildenden Künstlern, Film- und Theaterschaffenden, Schauspielern, Politikern, Philosophen, Journalisten, Kritikern, Musikern, Kabarettisten und Gourmets auf dem Programm. Parallel läuft die lit.kid.Cologne, die insgesamt 50 Lesungen für Kinder und Jugendliche anbietet.

Der Literatur-Marathon lockt zahlreiche prominente Gäste an den Rhein. Roger Willemsen gewährt zusammen mit Jürgen von der Lippe dem im Sommer verstorbenen Humoriker Robert Gernhardt die letzte Ölung. Über das Älterwerden philosophieren unter anderem Hellmuth Karasek, Henning Scherf und Christine Westermann.

Anzeige

Die Tatort-Kommissarin Andrea Sawatzki ermittelt „In den dunklen Gassen von Barcelona“ und Helge Schneider erzählt von den „Bekenntnissen eines Heiratsschwindlers“. Der Gesinnungs-Rheinländer Konrad Beikircher trifft Don Camillo, Peppone und singt Celentano. Ebenso reisen Henning Mankell, Cordula Stratmann, Bastian Pastewka und viele andere in die Domstadt.

Das Programm der lit.Cologne

(PDF-Download)

www.litcologne.de

Hinterlassen Sie einen Kommentar

(Kommentare werden von der Redaktion montags bis freitags von 10 bis 18 Uhr freigeschaltet)

Bitte beantworten Sie die Sicherheitsabfrage (Anti-Spam-Schutz): *Captcha loading...