Diverses „Lieben Sie Strindberg?“

Falls Sie einem waschechten Oscar-Preisträger auf der Bühne bei der Arbeit zusehen wollen, sollten Sie sich am Wochenende auf den Weg nach Recklinghausen machen. Dort wird sich der Schweiz-Österreicher Maximilian Schell bei den Ruhrfestspielen einen ganzen Abend lang als Frauenhasser betätigen.

Was ist den in den gefahren, werden Sie wahrscheinlich fragen. Ganz einfach: Der Mann veranstaltet einen Strindberg-Abend. Und der schwedische Theater- und Literaturkönig August Strindberg schlug verbal meist mit dem Holzhammer auf das zarte Geschlecht ein. Drei Ehefrauen hat der Schöpfer von Bühnenklassikern wie „Fräulein Julie“ oder „Traumspiel“ verschlissen um irgendwann einzusehen, dass er mit der Damenwelt einfach nicht klar kam.

Bei dem bislang nur einmal geschiedenen Schell ist das anders. Der taucht zwar immer wieder mit wechselnden Lebensabschnittspartnern auf, scheint das aber zu genießen. Über den tatsächlichen Status von Strindberg als Frauenhasser streiten sich seit einigen Jahren die Experten – mittlerweile gibt es jede Menge Bücher und Doktorarbeiten zum Thema.

Anzeige

Bei Schell, der seinen Oscar im Jahr 1961 als Hauptdarsteller des Nazi-Dramas „Das Urteil von Nürnberg“ einsackte und mit einer ganzen Riege von Weltstars bis hin zu Marlon Brando vor der Kamera stand, wird aber anscheinend der eher frauenkritische Strindberg im Mittelpunkt des Abends stehen. Zwei berühmte Sätze des psychisch lebenslang labilen Schweden wird er ganz bestimmt in Recklinghausen präsentieren: „Obwohl man mich Frauenhasser nennt, habe ich immer das Weib geliebt. Aber solange es zwei Geschlechter gibt, wird es immer brennen.“

Und ob es bei dem 78-jährigen Schell noch immer auf der Bühne brennt – darüber können Sie sich ja dann ein eigenes Urteil bilden. Freitag 15. Mai um 21 Uhr im Großen Haus des Ruhrfestspielhauses in Recklinghausen.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

(Kommentare werden von der Redaktion montags bis freitags von 10 bis 18 Uhr freigeschaltet)

Bitte beantworten Sie die Sicherheitsabfrage (Anti-Spam-Schutz): *Captcha loading...