Diverses Lizenz zum Geldverdienen

Lizenz zum Geldverdienen

Lizenz zum Geldverdienen

Ein Mittelständler aus Fürth rüstet sich jetzt für den Einstieg in einen Milliardenmarkt. Alle großen Handelsketten wollen künftig ihre Waren mit elektronischen Etiketten ausstatten. Denn diese Technik macht die Inventur schneller, spart Kassiererinnen ein und schützt Waren vor Diebstahl.

„Und wir haben bald die kostengünstigste Lösung dafür – nämlich Chips aus Kunststoff“, sagt Werner Reinhart, in der Geschäftsleitung der Leonhard Kurz GmbH & Co KG für den Bereich Sicherheitskonzepte zuständig. Die Technik für diese so genannte Polymer-Elektronik hat Kurz vom Elektrogiganten Siemens übernommen. Reinhart: „Man muss nicht alles selber
erfinden.“ Für Entwicklung und Produktion der intelligenten Etiketten gründeten Kurz und Siemens gemeinsam die Firma Poly IC – 51 Prozent der Anteile liegen bei dem Mittelständler.

Druckspezialist Kurz nutzt eine neue Art des Technologietransfers: den Deal mit den Dinosauriern. „Konzerne entdecken zunehmend
die Geschäftschancen, die für sie im Verkauf oder in der Lizenzierung ihrer Forschungsergebnisse stecken“, beobachtet Professor Holger Ernst,
der an der Wissenschaftlichen Hochschule
für Unternehmensführung (WHU) in Vallendar Technologie- und Innovationsmanagement lehrt.
Schätzungsweise 10.000 Entwicklungen stehen weltweit zur Übernahme bereit. Ernst: „Mittelständische Unternehmen sollten sich jetzt schlau machen und sich die besten Erfindungen sichern.“

Anzeige

Den kompletten Artikel sowie den direkten Weg zu tausenden neuen Geschäftschancen und ein Interview mit Klaus Hübner, Chef des Büros
für Technologietransfer in Ahrensburg, können Sie in der impulse-Ausgabe 10/2004, Seite 40, nachlesen.

Neugierig geworden, aber noch kein Heft-Abonnent? Dann Geschenk auswählen und online abonnieren

Hinterlassen Sie einen Kommentar

(Kommentare werden von der Redaktion montags bis freitags von 10 bis 18 Uhr freigeschaltet)

Bitte beantworten Sie die Sicherheitsabfrage (Anti-Spam-Schutz): *Captcha loading...