Diverses Lohnende Dialoge

Mit Sprachsystemen können jetzt auch kleinere Firmen erfolgreiche Marketingaktionen durchführen. Das ist nicht einmal teuer.

Schon einmal mit Dieter Bohlen oder Lukas Podolski telefoniert? Den hohen Sympathiewert des Fußball-Idols nutzt Erstliga-Aufsteiger 1. FC Köln für die Mitgliederwerbung per sprachgesteuertem Gewinnspiel. Bohlens markante Stimme setzte Müllermilch unlängst für eine Milchreis-Marketingkampagne ein: Der Medienstar fragte den Anrufer nach einem witzigen Heißhunger-­Erlebnis und versprach für die beste Story eine Mikrowelle.

„Die Teilnahme an der Werbeaktion war äußerst positiv“, berichtet Andres T. Ruff, Geschäftsführer der Molkerei Alois Müller GmbH & Co KG (Foto). „Denn der Weg ist für Konsumenten einfach, schnell und kostengünstig.“ Bis zu 50.000 ­Interessenten riefen im Zuge solcher Müllermilch-Gewinnspiele an.

Anzeige

Natürlich sind die Stars nicht persönlich am Apparat. Ein intelligenter Anrufbeantworter – Sprachdialogsystem genannt – agiert mit deren Stimmen, übernimmt die Gesprächsführung, merkt sich Antworten oder gibt bei Fragen präzise Auskunft.

Die Technik dahinter: Sprachdialogsysteme bestehen aus einer Vielzahl gesprochener Textbausteine. Sie sind digital in einer Datenbank gespeichert. Daraus stellt eine Software je nach Gesprächsverlauf Fragen und Informationen individuell zusammen.

Besonderer Vorteil: Solche Programme leiten Anrufer heute nicht mehr über Zeit raubende Umwege ans Ziel. Denn sie sind inzwischen viel klüger geworden. „Moderne Systeme verstehen den Inhalt gesprochener Sätze“, berichtet Professor Wolfgang Wahlster, Leiter des Deutschen Forschungszentrums für Künstliche Intelligenz (DFKI) in Saarbrücken.

Den vollständigen Artikel können Sie in der impulse-Ausgabe 09/2005, Seite 50, nachlesen.

Neugierig geworden, aber noch kein Heft-Abonnent? Dann Geschenk auswählen und online abonnieren

Hinterlassen Sie einen Kommentar

(Kommentare werden von der Redaktion montags bis freitags von 10 bis 18 Uhr freigeschaltet)

Bitte beantworten Sie die Sicherheitsabfrage (Anti-Spam-Schutz): *Captcha loading...