Diverses Luxusdesign trifft Technik

Exklusive Modedesigner beschränken sich seit langem schon nicht mehr nur auf die Kreation von Kleidung. Das italienische Modehaus Prada geht jetzt aber noch einen Schritt weiter: Gemeinsam mit dem koreanischen Unternehmen LG Electronics hat Prada ein elegantes Mobiltelefon entwickelt, dass sich ausschließlich über Touchscreen bedienten lässt. Das Gerät versteht sich als direkte Konkurrenz zum iPhone von Apple, das ebenfalls ohne Tastenfeld auskommt.

Bei dem schwarzen, zwölf Millimeter dünnen Prada-Handy ersetzt das Touchscreen ein herkömmliches Tastenfeld. Die Bedienung erfolgt ausschließlich über Icons auf dem extra großen Display. Wenn das Gerät nicht benutzt wird, verschwinden diese von der Bildfläche -und das Handy besticht durch einen eleganten, schwarzen Look.

Neben dem innovativen Touchscreen verfügt das Gerät über einen integrierten MP3-Player, eine Musik-Multitasking-Anwendung zum Verschicken von Textnachrichten, einen Videospieler und einen Document Viewer. Das Gerät ist 85 Gramm schwer, der Akku hat eine Leistung von 300 Stunden Standby- und 3 Stunden Gesprächszeit.

Anzeige

Neben den technischen Details verspricht der exklusive Look der italienischen Designer ungewöhnlichen Telefonspaß. „Wir wollen mit unserem Handy einen technischen Durchbruch erzielen. Genauso wie mit unseren Prêt-à-Porter-Kollektionen und Accessoires schaffen wir etwas komplett Neues. Wir branden kein bereits existierendes Produkt, sondern haben mit LG ein Telefon mit eigenem Charakter entwickelt“, sagt Patrizio Bertelli, Geschäftsführer von Prada.

Das neue Designerhandy ist ab Mitte März in deutschen Prada Flagship-Stores und beim Mobilfunkanbieter O2 zum Preis von 600 Euro erhältlich.

www.lgpradaphone.com

Hinterlassen Sie einen Kommentar

(Kommentare werden von der Redaktion montags bis freitags von 10 bis 18 Uhr freigeschaltet)

Bitte beantworten Sie die Sicherheitsabfrage (Anti-Spam-Schutz): *Captcha loading...