Diverses Malen gegen die Zeit

"Unzusammenhängende Schmierereien" nannte der Kunstsammler Douglas Cooper in den 70er Jahren die späten Werke Picassos. Einen ganz anderen Eindruck von dessen letzter Schaffensdekade vermittelt der Kunsthistoriker und Kurator Werner Spies. In der Ausstellung "Picasso - Malen gegen die Zeit" in der Wiener Albertina und dem gleichnamigen Bildband dokumentieren mehr als 200 Werke die besondere Arbeitsweise und stilistische Einmaligkeit von Picassos später Kunst.

Die noch bis zum 7. Januar 2007 laufende Anzeige

Auf mehr als 300 Seiten zeigt und erklärt der zur Ausstellung erschienene Bildband die in Mougins entstandenen Werke. Dazu dokumentiert er anschaulich die veränderte Wahrnehmung des späten Picasso über die letzten 30 Jahre. Fotos, Zitate und Ausrisse aus den Jahren 1961 bis 1973 lassen zudem Picassos Lebensabend Revue passieren und bringen den Künstler auf sehr persönliche Weise näher.

Picasso

Malen gegen die Zeit

Herausgeber: Werner Spies

Hatje Cantz Verlag

ISBN 3-7757-1831-1

49,80 Euro

Leseprobe (PDF)

< ?