Diverses Martin Lindstrom – Buyology

Ich schau dir ins Hirn, Kleines: Welche biologischen Reize wirken auf Kunden? Der dänische Autor Martin Lindstrom will die Geheimnisse erfolgreicher Vermarktung aufdecken.

Seit Jahren kämpfen Kleenex und Andrex
in Großbritannien um den Markt
für Toilettenpapier. Beide Sorten kosten
etwa gleich viel, sind qualitativ ebenbürtig,
und beide Hersteller geben ähnlich
viel für Werbung aus. Und trotzdem verkauft
sich Andrex viel besser. Der Grund:
In der Werbung tritt ein Labradorwelpe
auf. Der Anblick des jungen Hundes
scheint vor allem Frauen nachhaltig zu
beeindrucken.

Die Macht solch biologischer
Reize will der dänische Autor Martin
Lindstrom aufdecken. Auf der Suche
nach dem Geheimnis erfolgreicher Vermarktung
befragt er nicht etwa die Konsumenten,
sondern schaut ihnen direkt
in den Kopf. Grundlage seines höchst unterhaltsamen
Buchs sind groß angelegte
Testreihen mit Hirnscannern und Tomografie-
Geräten.

Anzeige

Neuromarketing nennt
sich diese Disziplin, und Lindstrom fördert
Interessantes zutage: So ergeben
seine Tests zum Beispiel, dass grausige
Fotos auf Zigarettenpackungen Raucher
nicht etwa abschrecken, sondern eher
zum Konsum anregen. Weitere Erkenntnisse:
Logos werden überschätzt, Gerüche
und Geräusche unterschätzt, und
Produktplatzierungen in Film und Fernsehen
sind wirkungslos, solange die Produkte
nicht in die Handlung eingebunden
sind. Lindstrom präsentiert frisches
Marketingwissen ohne den üblichen Jargon.
Für die Durchblutung des Leserhirns
ist gesorgt.

Daten zum Buch
Titel: Buyology – Warum wir kaufen, was wir kaufen
Autor: Martin Lindstrom
Verlag: Campus, 230 Seiten
Preis: 24,90 Euro

Hinterlassen Sie einen Kommentar

(Kommentare werden von der Redaktion montags bis freitags von 10 bis 18 Uhr freigeschaltet)

Bitte beantworten Sie die Sicherheitsabfrage (Anti-Spam-Schutz): *Captcha loading...