Diverses Miniatur-Wunderland in Hamburg

Die größte digital gesteuerte Modelleisenbahnanlage der Welt steht in Hamburgs Speicherstadt und umfasst knapp 540 Quadratmeter Landschaft. Das Miniatur-Wunderland verzaubert nicht nur Eisenbahnliebhaber, sondern ist ein Erlebnis für die ganze Familie.

Auf der Anlage werden realistische Zugabläufe vom Computer gesteuert. Etwa 60.000 Bäume und ebenso viele Figuren, 5.000 Autos, 7.000 Meter Gleis, 3.000 Häuser und Brücken, mehr als 1.000 Signale und Weichen sowie eine traumhaften Modellbaulandschaft versprechen ein Erlebnis für die ganze Familie.

Alle 15 Minuten wird ein Tagesablauf simuliert: Es dämmert, wird Nacht und wieder Tag. Computergesteuert gehe alle Lichter auf der Anlage einzeln an. Das Schönste: Es gibt Schalter, mit denen große und kleine Kinder viele Dinge auf der Anlage bewirken können – beispielsweise ein Bergwerkzug starten oder aus dem Fußballstadion ein Torschrei ertönen lassen. Der Besucher wird voll in das Geschehen mit eingebunden.

Anzeige

Es gibt dort sogar Dinge, die gibt es gar nicht – wie beispielsweise die Stadt Knuffingen, im Wunderland idyllisch zwischen Harz und Alpen gelegen. Sie existiert ausschließich im Maßstab 1:87 und umfasst eine Fläche von 120 Quadratmetern. Mit ihren rund 6000 Einwohnern ist Knuffingen eine der größten Städte im Wunderland. Und besitzt sogar eine eigene Homepage: Unter www.knuffingen.de können Interessierte unter anderem mehr über das „Carsystem“ erfahren, mit dessen Hilfe Autos wie von Geisterhand durch die Stadt gesteuert werden.

Der Eintritt für das Miniatur-Wunderland kostet für Erwachsene neun Euro und für Kinder vier Euro. Weitere Informationen unter www.miniatur-wunderland.de.

< ?

Hinterlassen Sie einen Kommentar

(Kommentare werden von der Redaktion montags bis freitags von 10 bis 18 Uhr freigeschaltet)

Bitte beantworten Sie die Sicherheitsabfrage (Anti-Spam-Schutz): *Captcha loading...