Diverses Mittelstand macht mobil

Mittelstand macht mobil

Mittelstand macht mobil

Mit einer gemeinsamen Aktion werben acht Fachverbände für eine neue Mittelstandspolitik.

Die Verbände des Mittelstandes rufen zu einer Offensive für die kleinen und mittleren Unternehmen und Freiberufler auf. Handel, Handwerk, Gastronomie und Hotellerie, Freie Berufe, Sparkassen, Volksbanken und Raiffeisenbanken wollen – parteipolitisch strikt neutral – deutlich machen: Wer politische Mehrheiten gewinnen will, der kommt am Mittelstand nicht vorbei.

Aber die politische Realität zeigt: Geschlossen muss der Mittelstand den politischen Druck verstärken, um seinen Forderungen Geltung zu verschaffen. Den Forderungen nach einer gerechten Steuerreform, die das Steuerrecht vereinfacht und alle Bürger und Unternehmen durchgängig entlastet; nach Reformen der sozialen Sicherungssysteme mit mehr Eigenverantwortung; nach mehr Freiheit für wirtschaftliche Tätigkeit durch den Abbau von Bürokratie. „Ziel ist es, einen Paradigmenwechsel in der Politik anzustoßen. Gesetze müssen in Zukunft vor allem für die Mehrheit der Unternehmen in Deutschland gemacht werden“, so Dieter Philipp, Präsident des Zentralverbandes des Deutschen Handwerks (ZDH).

Anzeige

Mit ihrer Aktion wollen die acht beteiligten Verbände,

  • Bundesverband der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken
  • Bundesverband der Freien Berufe
  • Bundesverband des Deutschen Groß- und Außenhandels
  • Deutscher Hotel und Gaststättenverband
  • Deutscher Sparkassen- und Giroverband
  • Hauptverband des Deutschen Einzelhandels
  • Zentralverband des Deutschen Handwerks
  • Zentralverband Gewerblicher Verbundgruppen

die Parteien ansprechen, ihre Politik auf Wachstum und Beschäftigung im Mittelstand auszurichten. Die künftige Bundesregierung muss in ihrem Regierungsprogramm dem Mittelstand den Stellenwert einräumen, der ihm zusteht, so die Meinung der Kampagnenmacher.

Unter www.mittelstand-macht-mobil.de können Unternehmer und Firmenchefs ihre Stimme zu der Aktion abgeben.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

(Kommentare werden von der Redaktion montags bis freitags von 10 bis 18 Uhr freigeschaltet)

Bitte beantworten Sie die Sicherheitsabfrage (Anti-Spam-Schutz): *Captcha loading...