Diverses Musik im Schloss

Musikalischer Auftakt im Kulturhotel: Die Kammermusikwoche ist auf Schloss Elmau zur beliebten Tradition am Jahresanfang geworden. Vom 11. bis zum 18. Januar treten neben bekannten und beliebten Künstlergästen auch einige "Hausdebütanten" auf. So ist in diesem Jahr zum ersten Mal die Sopranistin Barbara Bonney dabei, die Lieder von Mendelssohn und Richard Strauß vorträgt.

Kultur hat auf Schloss Elmau in Oberbayern immer Konjunktur. Musik und Literatur auf höchstem Niveau haben dort eine lange Tradition. Seit mehr als 90 Jahren finden ganzjährig Konzerte statt. Weltruf genießen die verschiedenen Kammermusik-, Lyrik- und Literaturwochen sowie die großen Jazzfestivals mit berühmten und jungen Talenten aus aller Welt. Drei Konzertsäle, vier Steinway-Flügel und sieben Probenräume stehen den Künstlern zur Verfügung. Die Gäste können auf einem Yamaha-Flügel jederzeit ungestört üben oder sich mit Freunden in einen der Probenräume zur Kammermusik zurückziehen.

Den Auftakt in ein Jahr voller Kulturveranstaltungen macht auch 2009 die traditionelle Kammermusikwoche – in diesem Jahr bereits zum 54. Mal. Zwischen dem 11. und 18. Januar bieten nationale und internationale Künstler ein abwechslungsreiches Programm. Die Sopranistin Barbara Bonney stellt zusammen mit ihrem Klavierpartner Wolfram Rieger Lieder von Mendelssohn und Richard Strauss vor. Außerdem ist mit Yara Tal und Andreas Groethuysen eines der bekanntesten Klavierduos überhaupt dabei, diesmal in Kombination mit den Kuss-Quartett Mitgliedern Oliver Wille (Violine) und Mikayel Hakhnazaryan (Cello). Zusammen werden sie unter anderem Mendelssohns Sinfonie Nr. 1 in der vom Komponisten geschriebenen Fassung für Klavier zu vier Händen, Violine und Violoncello op. 11 aufführen.

Anzeige

Ein Abend ist den Klavierquartetten von Carl Maria von Weber und Brahms gewidmet. Es spielen Karen Gomyo (Violine), Lars Anders Tomter (Viola), Christian Poltéra (Cello) und Alessio Bax (Klavier). Alessio Bax zählt zu den „Hausdebütanten“, ein neues Gesicht auf Schloss Elmau. Das französische Streichquartett Quatuor Ébène dagegen ist Besuchern des Schlosses gut bekannt. In diesem Jahr präsentieren sie sich mit Quartetten von Haydn, Fauré und Debussy. Ebenfalls aus Frankreich kommt der Stargeiger Renaud Capucon und der Pianist Jérôme Ducros, die an zwei Konzertabenden Werke von Guillaume Lekeu und Cécar Franck vortragen.

In verschiedenen Kammermusikbesetzungen stellen sich in einem weiteren Konzert Ada Meinich (Violine), Dimitri Ashkenazy (Klarinette) und Bernd Glemser (Klavier) dem Publikum vor. Die Stücke umspannen einen musikalischen Rahmen von Mozart über Schuhmann bis hin zur Komponistin Rebecca Clarke. Die Kammermusikwoche endet am Sonntagmorgen mit einem Konzert für Violine solo. Carolin Widmann, die erstmalig in Elmau auftritt, interpretiert die Anthemes I und II von Pierre Boulez und Johann Sebastian Bachs Partita Nr. 2.

Die Konzerte finden von Sonntag bis Sonnabend jeweils um 19 Uhr statt, am letzten Sonntag bereits um 11 Uhr. Die Karten kosten 40 Euro pro Konzert und können im Internet vorbestellt werden. Wer seinen Konzerbesuch mit einem Aufenthalt im Luxushotel Schloss Elmau verbinden möchte, kann das Sonderarrangement vom 11. bis zum 16. Januar buchen und spart bei fünf Übernachtungen 100 Euro pro Person. Preise und Buchung auf Anfrage. Weitere Informationen unter: www.schloss-elmau.de.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

(Kommentare werden von der Redaktion montags bis freitags von 10 bis 18 Uhr freigeschaltet)

Bitte beantworten Sie die Sicherheitsabfrage (Anti-Spam-Schutz): *Captcha loading...