Diverses Mut zur Mitte

Erfolgreiche Händler verkaufen nicht über den Preis - weder als Billig- noch als Pemium-Anbieter. Stattdessen profilieren sie sich als kundenfreundliche Nutzenstifter. Eine aktuelle Studie* gibt ihnen Recht. In der impulse-Ausgabe 10/2005 "Mut zur Mitte" werden gelungene Beispiele aus dem Einzelhandel vorgestellt. Doch auch im Gastro- und Hotelbereich sowie im Handwerk funktioniert diese Strategie.

Gastronomie:

Eine gesunde Ergänzung für Menschen, die gern feiern, bietet der Berliner Saftladen Grashopper, der im letzten Jahr von den beiden Schauspielerinnen Esther Schweins und Niki Greb gegründet wurde. Renner in den Nichtraucher-Bars ist der frisch gepresste Grashopper, ein Saft-Drink aus Weizengras und Naturkost-Apfelsaft. Inzwischen ist der zweite Laden hinzugekommen, weitere sollen bundesweit folgen, eventuell auch als Franchise-Modell.

Anzeige

www.grashopper.de

Hotelerie:

Konsequent ökologisch präsentiert sich das Schlossgut seinen Gästen. Das Öko-Hotel liegt am Starnberger See, inmitten einer Traumlandschaft. Den naturbewussten Erholungssuchenden bietet es neben raffiniert zubereiteten vegetarischen Köstlichkeiten eine breite Palette an Entspannungsmöglichkeiten: von Ayurveda- und Allergie-Behandlungen über Baden im Naturschwimmteich bis zu Golfaktivitäten.

www.schlossgut.de

Handwerk:

Die Schreinerei Willi Bruckbauer hat sich auf das Fertigen und den Einbau von Küchen spezialisiert. Glanzstück des bayerischen Unternehmens aus Raubling ist indess das in 2000 fertiggestellte „Werkhaus“. In diesem architektonisch anspruchsvollen Rundbau bieten mehr als ein Dutzend Bauspezialisten ihre Produkte und Dienstleistungen an – getreu dem Motto „Kooperation statt Konkurrenz“: Fliesen- und Natursteinleger, Raumausstatter, Sanitär- und Heizungstechniker, Wohneinrichter, Küchenspezialisten und Beleuchtungsstudios.

www.willi-bruckbauer.de

* Studie:

„Was kommt nach Geiz-ist-geil? Hyper-Consuming 2010“ – in dieser neuen Studie des Kelkheimer Zukunftsinstituts prognostizieren die Autoren Thomas Huber und Andreas Steinle eine wachsende Kundenorientierung jenseits der aktuell grasierenden Diskount-Hysterie.

www.zukunftsinstitut.de

Hinterlassen Sie einen Kommentar

(Kommentare werden von der Redaktion montags bis freitags von 10 bis 18 Uhr freigeschaltet)

Bitte beantworten Sie die Sicherheitsabfrage (Anti-Spam-Schutz): *Captcha loading...