Diverses Neue ICE-Strecke Frankfurt-Köln eröffnet

Die neue ICE-Strecke von Frankfurt nach Köln ist eröffnet. Am Vormittag startete am Frankfurter Hauptbahnhof die Jungfernfahrt auf der 177 Kilometer langen Trasse.

Die neue ICE-Strecke von Frankfurt nach Köln ist eröffnet. Am Vormittag startete am Frankfurter Hauptbahnhof die Jungfernfahrt auf der 177 Kilometer langen Trasse. An Bord waren Bahnchef Hartmut Mehdorn, Bundesverkehrsminister Kurt Bodewig (SPD) und 700 Gäste. Bei einer Feier am Zielbahnhof Köln wird am Nachmittag Bundeskanzler Gerhard Schröder (SPD) erwartet. Vom 1. August an können Reisende die sechs Milliarden Euro teure Strecke nutzen. Auf ihr schrumpft die Fahrzeit um eine Stunde auf 76 Minuten.

Hartmut Mehdorn hat die neue Strecke als Beginn einer „neuen Zeitrechnung“ für den Schienenverkehr in Deutschland bezeichnet. „Wir sind nun eine echte Alternative zur Straße und zur Luftfahrt“, sagte Mehdorn während der Eröffnungsfeier. Kurt Bodewig sagte, die Strecke rücke Wirtschaftsräume zusammen. Hessens Ministerpräsident Roland Koch (CDU) betonte, die 17 Jahre lange Planungs- und Bauzeit sei eine Mahnung, künftige Projekte zügiger umzusetzen. dpa

Anzeige

Hinterlassen Sie einen Kommentar

(Kommentare werden von der Redaktion montags bis freitags von 10 bis 18 Uhr freigeschaltet)

Bitte beantworten Sie die Sicherheitsabfrage (Anti-Spam-Schutz): *Captcha loading...