Diverses Neue Starthilfe für Existenzgründer

Existenzgründer bekommen vom NRW-Wirtschaftsministerium einen Zuschuss von 10.000 Euro. Landesregierung und EU wollen dafür bis 2006 jährlich zehn Millionen Euro bereit stellen.

Die „Erfolgsstory“ im Bereich des Handwerks soll nun in den strukturschwachen Gebieten des Landes, vor allem im Ruhrgebiet, auf die gesamte Wirtschaft übertragen werden. Nach dem Muster der Meistergründungsprämie hat das NRW-Wirtschaftsministerium die sogenannte Go! Gründungsprämie konzipiert, bei der Existenzgründer einen Zuschuss von 10.000 Euro erhalten. Wichtigste Voraussetzungen: Es muss sich um eine stabile Vollexistenz handeln und es müssen Arbeitsplätze geschaffen beziehungsweise gesichert werden.

Landesregierung und Europäische Union wollen für das neue Programm bis 2006 jährlich immerhin zehn Millionen Euro bereit stellen. Mit der Abwicklung der Prämie wurde die Landes-Gewerbeförderungsstelle des nordrhein-westfälischen Handwerks (LGH) beauftragt. Sie verfügt durch die Betreuung der Meistergründungsprämie NRW schon über große Erfahrungen auf diesem gebiet.

Anzeige

Informationen über das Förderprogramm geben das Service-Center Mittelstand unter der Rufnummer 0180/1301300, das Gründungsnetzwerk Go! Unter www.go.nrw.de, die Kontaktstellen bei Handwerkskammern, Industrie- und Handelskammern oder kommunalen Wirtschaftsförderungseinrichtungen sowie die Internet-Seite www.gruendungspraemie.de.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

(Kommentare werden von der Redaktion montags bis freitags von 10 bis 18 Uhr freigeschaltet)

Bitte beantworten Sie die Sicherheitsabfrage (Anti-Spam-Schutz): *Captcha loading...