Diverses „Nicht abheben“

"Nicht abheben"

"Nicht abheben"

Nicholas R. Teller verantwortet im Commerzbank-Vorstand die Firmenkunden – und den Unternehmerpreis "Wissensmanager des Jahres".

impulse: Herr Teller, Sie unterstützen
das Thema Wissensbilanzierung. Was ist gemeint?

Teller: Es wird immer wichtiger, das
geistige Kapital und dessen Einfluss auf
den Geschäftserfolg zu erfassen. Dazu
zählen Qualifikation und Erfahrungen
der Mitarbeiter, Firmenkultur, Kundenbeziehungen
und Patente.

Anzeige

Ist das nicht zu akademisch?

Nein, im Moment reden doch alle über
die Basel-II-Ratings, wo es zu Recht
nicht nur um harte Bilanzzahlen geht.
Stellt also das Wissen eine wichtige Ressource
dar, dann sollte die Firma ein
Interesse daran haben, dass dieses Potenzial
miteinfließt. Voraussetzung ist aber, dass man es misst und bewertet.

Gibt es praxisreife Verfahren?

Da ist man in der Tat noch nicht sehr
weit. Das zentrale Problem besteht darin,
unternehmensspezifisches Wissen und den Umgang damit nach objektiven, verallgemeinernden Maßstäben darzustellen. Selbst populäre Prototypen wie der „Navigator“ der schwedischen Skandia-Versicherung haben nicht zu 100 Prozent überzeugt. Wir dürfen da aber nicht resignieren.

Komfortabler Briefservice

Eine interessante Dienstleistung für Unternehmen mit einer größeren Menge
sperriger Briefe bietet jetzt die Firma Go Overnight Service. Etwa wenn
Stapel von Bewerbungsmappen oder Geschäftsberichte auf den Weg zu
bringen sind. Der Zusammenschluss mittelständischer Kurierdienstleister
holt die Sendungen ab, stellt zu (national und international) und schickt
dann die Rechnung. Das übliche Hantieren mit Wertmarken oder Freistemplern
findet also nicht statt. Und dies zu bislang konkurrenzlos niedrigen
Kosten, nämlich bis zu 35 Prozent
billiger als bei der Deutschen Post.
Voraussetzung: Die Briefe wiegen
mehr als 100 Gramm und sind nicht
termingebunden. Und: Damit der Go-
Bote anrückt, muss die individuell vereinbarte
Menge erreicht sein. Weitere
Informationen über die kostenlose
Service-Hotline 08 00-8 59 99 99.

Das komplette Interview mit Nicholas R. Teller sowie weitere Meldungen aus dem Management-Magazin können Sie in der impulse-Ausgabe 11/2004, Seite 108, nachlesen.

Neugierig geworden, aber noch kein Heft-Abonnent? Dann Geschenk auswählen und online abonnieren

Hinterlassen Sie einen Kommentar

(Kommentare werden von der Redaktion montags bis freitags von 10 bis 18 Uhr freigeschaltet)

Bitte beantworten Sie die Sicherheitsabfrage (Anti-Spam-Schutz): *Captcha loading...