Diverses Orientierung im globalen Wettbewerb

Unternehmer und Manager aus kleinen und mittelständischen Unternehmen stehen im dynamischen wirtschaftlichen Umfeld vor neuen Voraussetzungen - ob durch die zunehmende Digitalisierung der betrieblichen Prozesse oder komplexe Rechtsvorschriften. Die Cebit und die "Initiative Cebit Mittelstand 2007" sind dabei eine wichtige Plattform für die Einschätzung von künftigen Wettbewerbsfaktoren und deren Anwendungen.

In der „Initiative CeBIT Mittelstand“ bündelt die Deutsche Messe Hannover gemeinsam mit dem BITKOM (Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien e. V., Berlin) zahlreiche Aktivitäten sowie Besucherservices für mittelständische Unternehmer und Entscheider.

Innovation, Integration und Internationalisierung sind die Leitthemen der „Initiative Cebit Mittelstand 2007“. Im Fokus der Beratungsgespräche steht die Integration von ITK-Technologien, mit denen die Innovationskraft und internationale Wettbewerbsfähigkeit des Mittelstands gestärkt werden können.

Anzeige

Zentraler Treffpunkt für Entscheider aus kleinen und mittelständischen Betrieben ist das „Forum Cebit Mittelstand“ in Halle 5, das die wichtigste Kommunikations-Plattform der Initiative darstellt. Hier erhalten die Besucher Informationen über Aussteller, Geschäftspartner und Sonderpräsentationen, die spezielle Lösungen oder Vorträge für den Mittelstand anbieten. Experten stehen für Unternehmer und Manager aus kleinen und mittelständischen Unternehmen für kostenlose Beratungen zur Verfügung. Den Rahmen für vertraulichere Gespräche bietet eine Mittelstands-Lounge.

Premiere für die Best-Practice-Arena

Innerhalb der Präsentationsfläche der „Cebit Mittelstand“ in Halle 5 wird es erstmals die „Best-Practice-Arena“ geben. Hier finden Besucher konkrete Antworten auf Kernfragen zum fortschrittlichen IT-Einsatz im Unternehmen. Gesprächspartner sind ausgewählte Experten aus allen Wirtschafts- und Organisationsbereichen, die eine Vielzahl von konkreten Nutz- und Mehrwertangeboten zur Verfügung stellen – von A wie Anpassung der IT- Landschaft bis Z wie Zertifizierung der IT-Systeme.

Außerdem werden authentische nationale und internationale Anwendungsbeispiele vorgestellt, die mit hohem Nachahmungsfaktor demonstrieren, wie IT-Konsolidierung im Mittelstand real praktiziert wird.

Angebote aus dem Mittelstand für den Mittelstand

Angrenzend an „Cebit Mittelstand“ zeigt die Sonderpräsentation „CeBIT Business Solutions“ IT- und Kommunikationslösungen für kleine und mittelständische Unternehmen. Die Sonderpräsentation richtet sich sowohl auf der Ausstellerseite als auch auf der Fachbesucherseite an kleine und mittelständische Unternehmen. Auf einer Fläche von 1.000 Quadratmetern präsentieren rund 40 Firmen ein Software-Spektrum speziell nach dem Motto: aus dem Mittelstand für den Mittelstand.

Business Trends 2007

Die Aussteller der Cebit 2007 sprechen stärker denn je den Mittelstand an und stellen speziell für kleine und mittelständische Unternehmen Programme und Lösungen vor, um die wachsende Investitionsbereitschaft des Mittelstands zu bedienen. Schließlich ist der Mittelstand mit rund 250.000 Gästen die stärkste Besuchergruppe der CeBIT.

So bietet die Cebit dem Mittelstand einen umfassenden Überblick über die neuen Instrumentarien, mit denen sich sowohl neue Geschäftsmöglichkeiten erschließen als auch Prozesse effizienter gestalten lassen. Insbesondere die Trendthemen Enterprise Content Management (ECM), Service-orientierte Architekturen (SOA), Linux/Open Source, Customer Relationship Management (CRM) sowie Auto ID/RFID stehen im Fokus des Angebotsschwerpunktes „Business Processes“.

Fülle von neuen Angeboten

Neben diesen Trendthemen gibt es eine Fülle von neuen Angeboten und Lösungen aus den Bereichen „Information and System Management“ in den Hallen 1 und 3 sowie „Enterprise Applications“ in den Hallen 4, 5 und 6 mit Softwarelösungen für Logistik und Warehousing (Supply Chain Management, Enterprise Resource Planning, Warenwirtschaftssysteme), Verkauf (Call Center, Help Desk) und Administration.

Innovationen für Human Resource, Sicherheits- & Produktionsmanagement, Job & Career Market, maßgeschneiderte eLearning-Angebote, integrierte Security-Lösungen zum Schutz vor Spam, Viren und Spyware, physische Sicherheitslösungen wie Zutrittskontrolle, Kryptografie, Biometrie und Card Technology befinden sich in den Hallen 6 und 7. Lösungen für optimiertes IT-Management durch Outsourcing Services erwarten den Fachbesucher in der Messehalle 8.

Weitere Informationen und Hallenplan

Hinterlassen Sie einen Kommentar

(Kommentare werden von der Redaktion montags bis freitags von 10 bis 18 Uhr freigeschaltet)

Bitte beantworten Sie die Sicherheitsabfrage (Anti-Spam-Schutz): *Captcha loading...