Diverses Panamera bringt Porsche nach vorn

Der Stuttgarter Autobauer kann dank der neuen Baureihe Panamera seinen Umsatz deutlich steigern. Porsche ist daher zuversichtlich, dass der Umsatz des Vorjahres im laufenden Geschäftsjahr übertroffen wird.

Der Sportwagenbauer Porsche hat dank der neuen Baureihe Panamera den Umsatz deutlich gesteigert. Die Zahl der verkauften Autos blieb in den ersten neun Monaten des laufenden Geschäftsjahres 2009/10 bei 53.605 zugleich nahezu unverändert. Porsche geht weiter davon aus, im gesamten Geschäftsjahr den Absatz des Vorjahres von 75.238 Fahrzeugen zu übertreffen.

Der Umsatz stieg nach Angaben des Unternehmens in den ersten neun Monaten im Vergleich zum Vorjahr um 11,8 Prozent auf 5,2 Milliarden Euro. Das operative Ergebnis lag bei 0,6 Milliarden Euro. Bei der Dachgesellschaft Porsche SE fiel ein Verlust von 0,7 Milliarden Euro an. Dieser Wert ist den Angaben zufolge besser als erwartet.

Anzeige

Daher werde nun im Gesamtjahr bei der Porsche SE nur noch ein Fehlbetrag von weniger als 1 Milliarden Euro erwartet. Zuvor hatte das Unternehmen mit einem Verlust im niedrigen einstelligen Milliardenbereich gerechnet. Auf der Porsche SE lasteten aufgrund der gescheiterten
VW-Übernahme per Ende April noch immer Schulden von 6,0 Milliarden Euro.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

(Kommentare werden von der Redaktion montags bis freitags von 10 bis 18 Uhr freigeschaltet)

Bitte beantworten Sie die Sicherheitsabfrage (Anti-Spam-Schutz): *Captcha loading...