Diverses Pop goes Klassik

Das Quartett Il Divo zählt zu den großen Neuentdeckungen des vergangenen Jahres. Mit der einfachen Formel "Pop goes Klassik" feiern die vier smarten Sänger aus vier Nationen weltweit Erfolge. Das romantische Repertoire an Liedern, die ihre Hittauglichkeit bereits unter Beweis gestellt haben, soll die Kluft zwischen Klassik und Pop überbrücken. Im Mai geht Il Divo auf Deutschland-Tournee.

Die Erfolgsgeschichte von Il Divo ist spektakulär: Mehr als 1,2 Million Einheiten ihres selbstbetitelten Debütalbums verkaufte die Gesangsformation in den ersten drei Monaten nach Veröffentlichung alleine in England. In den USA platzierte sich Il Divo auf Anhieb auf Platz eins der Billboard-Album-Charts.

Das Erfolgsrezept ist einfach: Das Quartett setzt die Technik und Virtuosität des Operngesangs ein und interpretiert populäre, romantische Popstücke neu – inklusive kompletter Orchesterbegleitung.

Anzeige

Die Gruppe wurde 2003 nach einer weltweiten Suche gegründet. Der Name Il Divo stammt aus dem Italienischen und bedeutet soviel wie „göttlicher Künstler“ oder „männliche Diva“. Vier Sänger – vier Nationalitäten: David Miller, Tenor aus den USA, Sebastien Izambard, Popsänger aus Frankreich, Urs Buhler, Tenor aus der Schweiz sowie Carlos Marin, Bariton aus Spanien.

Der internationalen Besetzung der Gruppe Rechnung tragend werden die Stücke nicht nur auf Englisch gesungen, sondern zum Teil auch auf spanisch und italienisch. Inhaltlich ist der Schwerpunkt aber immer derselbe: Es geht immer um die Liebe.

Tourplan 2006:

30. April – Berlin, ICC

02. Mai – Hamburg, Color Line Arena

03. Mai – Oberhausen, Arena

08. Mai – München, Olympiahalle

09. Mai – Frankfurt, Ballsporthalle

10. Mai – Stuttgart, Schleyerhalle

Album „Ancora“

Album „Il Divo“

Offizielle Website von Il Divo

Hinterlassen Sie einen Kommentar

(Kommentare werden von der Redaktion montags bis freitags von 10 bis 18 Uhr freigeschaltet)

Bitte beantworten Sie die Sicherheitsabfrage (Anti-Spam-Schutz): *Captcha loading...