Diverses PR ist ein Lernprozess

Es wird vorkommen, dass Ihre PR-Idee oder Pressemeldung nicht gleich von jedem Journalisten angenommen wird. Trösten Sie sich: Professionellen PR-Leuten geht es nicht anders.

PR heißt Probieren und Lernen. Beweisen Sie Mut und Ausdauer. Wenn eine Idee nicht ankommt, dann war sie nicht interessant genug für das Medium, die Themenplanung war schon abgeschlossen oder Sie haben das falsche Medium angesprochen. Überlegen Sie dann, wie Sie Ihre Idee interessanter gestalten können oder probieren Sie es beim nächsten Medium.

Im Übrigen können Sie Ihre Idee ja schon vorher testen, indem Sie nach der kritischen Meinung von Geschäftspartnern, Mitarbeitern, Freunden oder Familienmitgliedern fragen. Wenn Sie nach wie vor nicht sicher sind mit Ihrer Idee, formulieren Sie diese gegenüber dem Redakteur als Frage: „Was halten Sie davon, wenn …?“

Anzeige

Zurück zu Kapitel 2

Hinterlassen Sie einen Kommentar

(Kommentare werden von der Redaktion montags bis freitags von 10 bis 18 Uhr freigeschaltet)

Bitte beantworten Sie die Sicherheitsabfrage (Anti-Spam-Schutz): *Captcha loading...