Diverses Privatuni Witten/Herdecke gerettet

Nach dem Stopp der Förderung drohte der Hochschule das Aus. Doch nun ist sie vorerst über den Berg. In einer nächtlichen Krisensitzung wurde offenbar ein Sponsor gefunden.

Die von der Insolvenz bedrohte Privatuniversität Witten/Herdecke ist gerettet. „Es geht weiter in Witten“, sagte ein Verhandlungsteilnehmer nach einer nächtlichen Krisensitzung im Wissenschaftsministerium von Nordrhein-Westfalen am Dienstagmorgen. Offenbar zeichnet sich die Bereitschaft eines Großsponsors zum Einsteig ab.

An den Verhandlungen hinter verschlossenen Türen hatten neben Wissenschaftsminister Andreas Pinkwart (FDP) und Hochschulvertretern auch Vertreter mehrerer Sponsoren teilgenommen. Sprecher von Hochschule und Ministerium wollten sich dazu zunächst nicht äußern

Anzeige

Die Privatuniversität ist akut von der Insolvenz bedroht, wenn nicht ein neuer Sponsor ein Finanzloch von mindestens 4,5 Millionen Euro für das zu Ende gehende Jahr schließt. Falls die Gespräche scheiterten, müsse noch vor Weihnachten der Insolvenzantrag gestellt werden, hatte Hochschulsprecher Ralf Hermersdorfer am Montag gesagt.

Das Land hatte vergangene Woche völlig überraschend bekanntgegeben, dass es die für 2008 noch nicht ausgezahlte Hochschulförderung von 4,5 Millionen Euro stoppt. Außerdem soll die Hochschule 3 Millionen Euro für 2007 zurückzahlen. Das Wissenschaftsministerium hatte die Streichung damit begründet, dass die Universität keine ordnungsgemäße Geschäftsführung mehr nachweisen könne. Das streitet die Hochschule ab. An der Uni studieren rund 1200 Studenten unter anderem Medizin und Betriebswirtschaft.

Zu dem Treffen waren nach Informationen der Financial Times Deutschland nicht nur Vertreter der Uni Witten teilnehmen, eingeladen sind auch drei mögliche Investoren: Klaus Hekking, Vorstandsvorsitzender des Heidelberger SRH-Konzerns, Unternehmensberater Walter Droege und Peter Schnell, Gründer der Software AG und jetziger Vorstand der gleichnamigen Stiftung. Hekking hat für die eilig einberufene Sitzung extra seinen Urlaub unterbrochen. Droege sollte telefonisch zugeschaltet werden. Alle drei gelten als ernsthafte Interessenten.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

(Kommentare werden von der Redaktion montags bis freitags von 10 bis 18 Uhr freigeschaltet)

Bitte beantworten Sie die Sicherheitsabfrage (Anti-Spam-Schutz): *Captcha loading...