Diverses Reif für die Insel

Lärm, Hektik, Stress - wer träumt da nicht schon mal von einer einsamen Insel? Wahr werden kann dieser Urlaubstraum auf der Privatinsel Frégate Island. Die kleine Insel, die zu den Seychellen gehört, verzaubert nicht nur durch ihre besondere Flora und Fauna. Sie verspricht vor allem Abgeschiedenheit und Komfort auf höchstem Niveau. Nicht umsonst wurde sie zu einem der 100 schönsten Verstecke der Welt gekürt.

Östlich von Tansania und nördlich von Madagaskar, mitten im Indischen Ozean, liegen auf etwa 400.000 Quadratkilometer verstreut 115 Inseln – die Seychellen. Eine davon ist Frégate Island. Zwanzig Flugminuten von der Hauptinsel Mahé entfernt, erhebt sich das knapp drei Quadratkilometer große, tropisch bewachsene Granit-Eiland 125 Meter hoch aus dem Ozean.
Die Anzahl der Gäste auf der Insel ist streng reglementiert. Maximal 39 Reisende dürfen die Insel gleichzeitig besuchen. Betreten darf die Insel nur, wer seinen Urlaut dort gebucht hat, Tagestourismus dagegen ist verboten. Denn: Ruhe und Sicherheit der Gäste stehen hier an erster Stelle, dicht gefolgt von purem Luxus.

16 Poolvillen verbergen sich uneinsehbar in der üppig grünen Inselvegetation. Gefertigt aus edlen und natürlichen Produkten aus der Region, wie Mahagoni und andere Tropenhölzer, fügen sich die Luxusunterkünfte perfekt in die Schönheit der Umgebung ein. Auf modernen Komfort muss in den Villen aber kein Gast verzichten: Auch Unterhaltungselektronik ist vorhanden. Die hellen und großzügigen Räume sind elegant eingerichtet. Leichte Farben und Materialien unterstreichen den unaufdringlichen Stil der gesamten Anlage.

Anzeige

Ebenso wichtig wie Ruhe und Luxus ist auf Frégate Island der Umweltschutz. Der Bau des Ressorts war nur unter Einhaltung strenger Umweltauflagen möglich. Auf den Seychellen gehören zwei Orte zum Weltnaturerbe, es gibt zahlreiche Naturschutzgebiete und umfangreiche Bestimmungen zum Schutze der einzigartigen Tier- und Pflanzenwelt. Dafür erlebt der Gast abgesehen vom materiellen Luxus in Ausstattung und Extras auf Frégate Island den wahren Luxus unberührter Natur. Die Insel ist einer der letzten natürlichen Brutplätze für seltene tropische Vögel. Aber nicht nur Vögel legen Eier auf der Insel – auch Riesenschildkröten verstecken ihre Gelege im weißen Strandsand. Über 400 Tiere haben die Insel zu ihrer Heimat erkoren.

Ein echtes Highlight ist außerdem das Rock Spa, eine mehrfach ausgezeichnete Wellness-Oase hoch oben auf dem Felsen. Nicht nur die natürliche Aromen und Ingredienzien der Insel kommen hier zum Einsatz, sondern auch die besten ganzheitlichen Therapien aus aller Welt, etwa traditionelle Techniken aus Indien, Australien und Polynesien. Dazu können die Gäste gekühlte Kokosmilch, ein Glas Champagner oder eine mit frischem Lemongras zubereitete Tasse Tee genießen – und das alles mit Blick über den Indischen Ozean.

Dient die Trauminsel Frégate Island heute als Versteckt für stressgeplagte Urlauber, so war sie im 17. Jahrhundert Unterschlupf für berüchtigte Piraten und Freibeuter, die von dort aus auf Beutezug gingen. Mit wendigen Dreimastern überfielen sie die viel langsameren Handelsschiffe. Ganz ähnlich eigentlich wie der flinke Fregattvogel, der anderen Seevögeln ihren Fang im Flug entreißt. Kein Wunder, dass Lazard Picault, der ab 1744 die Seychellen erforschte der Trauminsel den Namen Frégate Island gab.

Auch für die Gäste heute ist die eigene Luxusvilla auf Frégate Island Rückzugsmöglichkeit, aber eben auch Ausgangspunkt für vielfältige Unternehmungen – und das, wie es sich für eine Insel gehört, vor allem auf, im oder unter Wasser. Ob Schwimmen, tauchen oder Wassersport – der azurblaue Ozean lockt mit vielfältigen Aktivitäten. Die Insel verfügt auch über einen eigenen Bootsanlegeplatz, auch für den Fall, dass Sie auf dem Seeweg anreisen wollen.

Schneller geht es aber mit Flugzeug oder Helikopter: Nach der Ankunft auf der Hauptinsel der Seychellen Mahé bringt Sie Helikopter oder die zweimotorige Maschine „Twin Otter“ auf die Privatinsel. Der Flug ist im Zimmerpreis nicht enthalten. Der Aufenthalt in einer Villa kostet pro Nacht, für zwei Personen 2400 Euro. Enthalten sind Vollpension und nichtalkoholische Getränke sowie ein Island Buggy zur Fortbewegung. Der Mindestaufenthalt beträgt drei Nächte. Wenn Sie reif für die Insel sind, finden Sie unter www.fregate.com mehr Informationen.

< ?

Hinterlassen Sie einen Kommentar

(Kommentare werden von der Redaktion montags bis freitags von 10 bis 18 Uhr freigeschaltet)

Bitte beantworten Sie die Sicherheitsabfrage (Anti-Spam-Schutz): *Captcha loading...