Diverses Schade! 0:2 für Deutschland

© True Pixel/ Achim Meissner

Was unterscheidet die Bundesregierung von der deutschen Fußball-Nationalmannschaft? Der Erfolg, sagt impulse-Redakteur Alexander Mayerhöfer. Sein Kommentar zeigt: Beim Thema Energiepreise hat das Team Merkel erneut gepatzt. Dass es weitere Gaspreiserhöhungen ankündigt und damit die gute Stimmung unter den Unternehmern in Deutschland gefährdet, ist schlimm genug. Aber die Koppelung von Öl- und Gaspreis zu verteidigen - damit schießt Berlin eindeutig übers Ziel hinaus.

Eigentlich ist der heutige Montag nach den Knallern von „Jawollski Podolski“ (Bild) viel zu schön, um sich zu ärgern. Aber da die Jogi-Elf gestern so erstklassig gerackert hat, wollen wir uns heute auch nicht vor der Arbeit drücken und zum Wochenanfang eine entscheidende Frage klären: Was ist los mit Michel Glos?

Da schreckt, mitten im friedvollen Fußballwochenende, das Bundesumweltministerium die Nation mit der Meldung auf, dass sich Unternehmen und Verbraucher beim Gaspreis auf ein sattes Plus von bis zu 40 Prozent im Herbst einstellen müssen. Und das nachdem die Energieriesen (und auch viele Stadtwerke) gerade erst die Hand aufgehalten haben. Noch ist der Mittelstand ja optimistisch – und will weiter Arbeitsplätze schaffen. Aber das Spielchen machen die Unternehmer sicherlich nicht endlos mit. Wer die Schmerzgrenze testen will, ab wann auch der zuversichtlichste Firmenchef unter dem Kostendruck zusammenbricht, riskiert, dass die deutsche Wirtschaft im Ländervergleich verliert – 0:1 für Deutschland.

Anzeige

Und was macht der Bundeswirtschaftsminister? Während die Nation kollektiv die Würstchen auf dem Grill wendet, erklärt Glos ohne rot zu werden, wie gut es sei, dass der Gas- an den Ölpreis gekoppelt ist. Sprich: genauso schnell steigt, dass einem fast schwindlig wird. Sicher ist der Energiesektor kompliziert, spielen viele Dinge eine Rolle, die man fernab der Ministerialbürokratie nicht versteht. Bleibt nur die Frage, warum wir das so gelungene Konzept nicht in der ganzen Wirtschaft umsetzen? Nach dem Motto: Autos werden teurer, schließlich steigt auch der Milchpreis. Klingt irre, auf den Punkt gebracht ist die Gas- und Ölkoppelung aber nicht weniger verrückt. Stammspieler Glos hat als Verteidiger für einen freien Markt gepatzt – 0:2 für Deutschland, schade.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

(Kommentare werden von der Redaktion montags bis freitags von 10 bis 18 Uhr freigeschaltet)

Bitte beantworten Sie die Sicherheitsabfrage (Anti-Spam-Schutz): *Captcha loading...