Diverses Schätze auf vier Rädern

In Essen kann man die Krise der Automobilbranche mal getrost für ein Wochenende vergessen. Dort lockt zurzeit die weltgrößte Oldtimermesse Techno-Classica bis zu 15.000 Fahrzeugfans an. Bis zum 5. April stehen mehr als 2500 klassische Automobile zum Verkauf.

Auf 120.000 Quadratmetern werden in Essen nun schon zum 21. Mal ausgefallene und seltene Fahrzeuge gezeigt. Dazu gehören unter anderem ein Bugatti 35 B aus dem Jahr 1925 und ein fahrfähiges Käfer Cabrio aus Korbgeflecht. Audi zeigt daneben den Typ C „Alpensieger“, mit dem der Firmengründer Anfang des 20. Jahrhunderts die Alpenfahrt in Österreich gewann.

Die 20 Messehallen sind nahezu ausgebucht. Über 1000 Aussteller präsentieren dort ihre historischen Autos und bieten auch Motorräder, Ersatzteile und Werkzeug an. In einem Sonderausstellungsbereich werden Rennwagen und Rennmotorräder aus verschiedenen Epochen zu sehen sein.

Anzeige

Inzwischen werden auf der Techno-Classica auch Modellautomobile gezeigt. Mit 80 Ausstellern ist die jährliche Messe auch auf diesem Bereich führend. Bubmobil zum Beispiel wird zum 50. Geburtstag des Mini ein Sondermodell mit Union Jack auf dem Dach nach Essen bringen. Topneuheit unter den Fertigmodellen ist ein Opel Commodore A GS/ E Coupé.

Nur der Opelstand selbst fehlt dieses Jahr auf der Techno-Classica. Da merkt man sie dann doch, die Krise.

Mehr Informationen
Öffnungszeiten: 10:00 bis 19:00 Uhr, Sa, So: 10:00 bis 18:00 Uhr
Eintritt: Erwachsene 20€, Kinder (8-14) zehn Euro, ermäßigt 16 Euro
Adresse: Messe Essen, Norbertstraße 2, 45131 Essen
Infos: www.siha.de

Hinterlassen Sie einen Kommentar

(Kommentare werden von der Redaktion montags bis freitags von 10 bis 18 Uhr freigeschaltet)

Bitte beantworten Sie die Sicherheitsabfrage (Anti-Spam-Schutz): *Captcha loading...