Diverses Schlussspurt zum Ausbildungs-Ass: Bis Ende Juni bewerben!

Vorbildich ausbildenden Firmenchefs winken insgesamt 15.00 Euro.

„Während Rot-Grün mit der Ausbildungsplatzabgabe staatlichem
Zwang vertraut, setzen die Nachwuchsverbände der Wirtschaft auf
Freiwilligkeit: Bereits zum achten Mal prämieren die Wirtschaftsjunioren
Deutschland (WJD), die Junioren des Handwerks, Inter Versicherungen und
impulse Firmenchefs und Initiativen, die Überdurchschnittliches in der
Lehrlingsausbildung leisten.

Etwa besonders viele Azubis beschäftigen, sie weit mehr und kreativer
fördern als vorgeschrieben oder ihnen früh Verantwortung übertragen. Nicht
nur einmalig, sondern über mehrere Jahre.

Anzeige

Gehören auch Sie dazu? Dann bewerben Sie sich für das „Ausbildungs-Ass
2004″, den früheren „Ausbildungs-Oskar“. Geändert hat sich nur der Name,
weil die Academy of Motion Picture Arts & Sciences, USA, ihre Rechte an der
Marke „Oscar“ verletzt sieht.

Geblieben ist das Preisgeld: Insgesamt 15.000 Euro winken den jeweils drei
Preisträgern in den Kategorien Industrie/Handel/ Dienstleistungen, Handwerk
sowie außer-, überbetriebliche oder schulische Ausbildungsinitiativen.

Die Bewerbungsunterlagen können Sie hier herunterladen.

Einsendeschluss für die Bewerbungen ist der 30. Juni 2004.

Die Preise überreicht die Schirmherrin des Ausbildungs-Asses,
Bundesbildungsministerin Edelgard Bulmahn, im Rahmen einer Festveranstaltung
im Herbst in Berlin.“

Hinterlassen Sie einen Kommentar

(Kommentare werden von der Redaktion montags bis freitags von 10 bis 18 Uhr freigeschaltet)

Bitte beantworten Sie die Sicherheitsabfrage (Anti-Spam-Schutz): *Captcha loading...