Diverses Schmidt: Nur Gesundheitsmuffel sollen noch voll zuzahlen

Nach einer Wiederwahl will die SPD gesundheitsbewusstes Verhalten belohnen

Gesundheitsministerin Ulla Schmidt (SPD) will bei einer Wiederwahl von Rot-Grün gesundheitsbewusstes Verhalten der Kassenversicherten finanziell belohnen. „Wer regelmäßig an Vorsorgeuntersuchungen teilnimmt, könnte zum Beispiel von Zuzahlungen entlastet werden“, bekräftigte sie in der „Berliner Zeitung“ mit Blick auf die geplante Gesundheitsreform 2003. „Wir wollen Anreize für ein gesundheitsbewusstes Verhalten schaffen.“

Die von der Union geplanten Wahltarife und Selbstbehalte lehnte sie dagegen ab. „Sparen können bei den Vorschlägen nur die Jungen und Gesunden. Wer ernsthaft krank wird, kann bei Wahltarifen schnell in finanzielle Schwierigkeiten geraten.“ (dpa)

Anzeige

Hinterlassen Sie einen Kommentar

(Kommentare werden von der Redaktion montags bis freitags von 10 bis 18 Uhr freigeschaltet)

Bitte beantworten Sie die Sicherheitsabfrage (Anti-Spam-Schutz): *Captcha loading...