Diverses Schutz vor schlechten Zahlern

Schutz vor schlechten Zahlern

Schutz vor schlechten Zahlern

In Zeiten von Pleiten, Pech und Pannen sollten mittelständische Firmen besonders darauf achten, dass sie nicht von zahlungsunfähigen Kunden mit in den Strudel gerissen werden. Über eine Warenkredit-Versicherung können sie Forderungsausfälle abmildern.

Selbst solide Unternehmen leiden derzeit unter der Wirtschaftsflaute. Sie bekommen nämlich zusehends die Liquiditätsprobleme ihrer Kunden zu spüren – bis hin zur völligen Insolvenz. So genannte Warenkredit- oder Forderungsausfall-Versicherungen federn den Schaden ab. Sie ersetzen bei Zahlungsunfähigkeit eines Kunden etwa zwei Drittel des ausgefallenen Betrages.

Die Prämie beträgt je nach Branche, versicherter Summe und Verhandlungsgeschick zwischen einem und zwei Promille des versicherten Umsatzes. Versicherungsgesellschaften bieten zudem Verträge speziell für mittelständische Unternehmen, Selbständige und Freiberufler an mit einfacherer Risikoprüfung und Prämienberechnung. Voraussetzung ist, dass der Bruttojahresumsatz eine bestimmte Grenze – zum Beispiel 5 Millionen Euro – nicht übersteigt. Bei Verträgen mit beispielsweise 1 Million Euro Jahresumsatz liegt die Prämie bei vier Promille. Berechnet wird sie hier nach dem Umsatz des abgelaufenen Jahres.

Anzeige

Versichert sind Forderungen aus Warenlieferungen, Werk- und Dienstleistungen an gewerbliche und private Kunden. Davor steht in aller Regel eine Bonitätsprüfung des Kunden durch den Versicherer. Die kann das Unternehmen oftmals schon online per Internet vornehmen. Dann liegt die Kreditzusage sofort vor. Bis zu einer bestimmten Forderungshöhe je Kunde – beispielsweise 25 000 Euro – kann das Unternehmen die Bonität seiner Partner auch nach einfachen Kriterien selber einstufen.

Der Versicherer zahlt, wenn Forderungen aufgrund von Zahlungsunfähigkeit des Kunden ausfallen. Zahlungsunfähigkeit liegt beispielsweise vor, wenn ein Unternehmen Insolvenz anmeldet. Zusätzlich können Firmen aber auch Versicherungsschutz für den Fall vereinbaren, dass ihr Kunde einfach nur zahlungsunwillig ist (Protracted Default).

Praxistipps für Unternehmer

Anbieter im Vergleich

Woran Firmen faule Kunden erkennen

Rating: 140 Länder im Risikovergleich

Hinterlassen Sie einen Kommentar

(Kommentare werden von der Redaktion montags bis freitags von 10 bis 18 Uhr freigeschaltet)

Bitte beantworten Sie die Sicherheitsabfrage (Anti-Spam-Schutz): *Captcha loading...