Diverses Selbst ist der Boom

Erfolgreich und politikresistent: Eine exklusive Studie zeigt den Optimismus der Unternehmer für 2007.

Für Albrecht Hornbach gibt es immer was zu tun. „2006 hat sich
die Stimmung in Deutschland endlich
gebessert, das soll so bleiben“, betont der Vorstandschef der gleichnamigen Baumarktkette. Sein Optimismus für das Geschäft wird nicht mal durch ­den Blick auf das politische Berlin getrübt, wo die Mehrwertsteuererhöhung bereits beschlossen und das Gezerre bei Steuer- und Gesundheitsreform zu beobachten ist: „Wir machen uns unseren eigenen Aufschwung“, sagt er.

Hornbach verdient mit 12000 Mitarbeitern inzwischen rund ein Drittel seines Geldes im Ausland, ist also längst nicht nur vom deutschen Markt abhängig. Außerdem investiert der Heimwerker-König konsequent in Innovationen wie den sogenannten Baustoff-Drive-in für Zementsäcke und kundenfreundlich gestaltete Häuser. Hornbach erwartet im kommenden Jahr ein Umsatzplus von bis zu acht Prozent und will in den kommenden zwei Jahren 17 neue Märkte eröffnen. Investitionsvolumen: schätzungsweise 400 Millionen Euro.

Anzeige

Ohne Atempause – so planen erfolgreiche Unternehmer für das nächste Jahr. Hornbach als ein seit 1877 existierender Familienbetrieb steht exemplarisch für die gute Stimmung im deutschen Mittelstand.

Die aktuelle Studie „MIND – Mittelstand in Deutschland“ von impulse und der Sparkassen-Finanzgruppe belegt: Die Unternehmer starten mit viel Schwung ins kommende Jahr. Fast 75 Prozent von ihnen erwarten, dass die Geschäfte 2007 genauso gut oder sogar noch besser laufen werden als 2006.

Die letzte MIND-Untersuchung von Anfang 2005 hatte den Konjunkturfrühling früh angekündigt, der in diesem Jahr nach langer Flaute ein Wirtschaftswachstum von gut zwei Prozent erzeugen wird. „Die neue Studie zeigt, dass der Aufschwung im Mittelstand angekommen ist und damit auf einem breiten Fundament steht“, sagt Karl-Peter Schackmann-Fallis, Vorstandsmitglied der Sparkassen-Gruppe.

Zum Download der Studie

Den vollständigen Artikel können Sie in der impulse-Ausgabe 11/2006, Seite 32, nachlesen.

Neugierig geworden, aber noch kein Heft-Abonnent? Dann Geschenk auswählen und online abonnieren

Hinterlassen Sie einen Kommentar

(Kommentare werden von der Redaktion montags bis freitags von 10 bis 18 Uhr freigeschaltet)

Bitte beantworten Sie die Sicherheitsabfrage (Anti-Spam-Schutz): *Captcha loading...